FANDOM


Yian Kut-Ku (jap. イャンクック, Iyankukku)sind kleine Vogelwyvern aus dem Videospiel Monster Hunter. Ihr Merkmal sind die großen, runden Segelohren, wodurch sie ein relativ gutes Gehör entwickelt haben. Es gibt eine blaue Unterart sowie eine weitere Art, den sogenannten Yian Garuga, der ein ähnliches Ausssehen und Fähigkeiten besitzt.

KörperbauBearbeiten

Wie für Vogelwyvern üblich, ist der Yian Kut-Ku schlanker als die Flugwyvern, besitzt aber ähnlich kräftige Flügel. Der Schweif ist spitz zulaufend und ohne Anhänge wie Dornen oder Stacheln, wird aber trotzdem verwendet, um damit zuzuschlagen.

Den Kopf dominiert der große Schnabel, welcher vom Yian Kut-Ku als Primärwaffe eingesetzt wird. Die Hardcore-Variante der blauen Unterart besitzt einen abnormal großen Schnabel, der die übliche Größe weit übertrifft. Die großen Ohren verleihen dem Yian Kut-Ku ein ausgezeichnetes Hörvermögen, was ihn aber auch empfindlich gegen laute Geräusche macht. Der Yian Garuga teilt diese Empfindlichkeit nicht.

In der Quest "Das Poogie-Märchen" kommt ein Yian Kut-Ku vor, der nur ca 1m groß ist.

VerhaltenBearbeiten

Trotz ihrer geringen Größe sind Yian Kut-Ku sehr verspielt und aggressiv. Ihre Hauptnahrung stellen Neopteron (sehr große Insekten) dar. Sie wurden schon beobachtet, wie sie zusammengerollte Konchu am Stück verschluckten, da sie die Schale nicht knacken konnten.

FähigkeitenBearbeiten

Der Yian Kut-Ku ist eines der schwächsten flugfähigen Wyvern und der erste, den ein Monsterjäger besiegen muss. Er besitzt wenige Attacken, die jedoch gut zu umgehen sind:

  • Auf dem Boden picken.
  • Sich mit seinem gesamten Körper umdrehen (dabei ist auf seinen Schweif aufzupassen, der abgeblockt werden kann).
  • Kann auf den Hunter zulaufen und ihn dabei umwerfen (später im Wutmodus kommt dazu, dass er Feuerbälle an den Seiten ausspeit).
  • Drei Feuerbälle in einer bogenförmigen Schussbahn ausspeit.
  • Nach unten sich neigt und nach dem Hunter schnappt.

Seine Schwäche sind dabei seine großen Ohren, die beim mehrmaligen benutzen der Waffe an jener Stelle verletzt werden können, sowie auch seine Flügel oder seine Beine.

Bei seinem Wutmodus klappt er seine Ohren nach hinten und seine Attacken verlaufen schneller als zuvor. Ist er erschöpft, fängt er an zu humpeln und setzt sich in seiner Höhle zu Ruhe und regeneriert sich.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki