FANDOM


Ying Long (chin. 應龍, vereinfacht 应龙, auch Yinglong, Ying Lung, dt. Empfänglicher Drache) sind geflügelte Drachen der chinesischen Mythologie, die als Regengötter angebetet werden. Der Name bedeutet übersetzt etwa "Ansprechbarer Drache" oder "Antwortender Drache".

Laut dem Chuci (Lieder von Chu) soll der Ying Long dem König Yu, dem mythischen Begründer der Xia-Dynastie, bei der Bewältigung einer großen Flut beigestanden sein. Nachdem die Flut überstanden war, teilte Yu China in neun Provinzen ein.

Das Shanhaijing (Klassiker der Berge und Meere) erzählt, wie Ying Long die Chi You und Kua Fu tötet, die gegen den gelben Kaiser rebellieren. Danach konnte Ying Long nicht mehr in den Himmel zurückkehren, was Trockenzeiten zur Folge hatte. In den Trockenzeiten machen die Menschen Figuren von Ying Long, um den Regen zu beschwören.

Laut dem Huainanzi stammen alle Tiere von Drachen ab. Dabei ist der Ying Long der Vorfahre des Kirin, welches der Vorfahr aller behaarten Vierbeiner (Säugetiere) ist.

Andere Quellen bezeichnen den Ying Long als letzte Form der Metamorphose eines Drachen, entsprechend dem japanischen Hai Ryu.

TriviaBearbeiten