FANDOM


Wurmeck

Der Lindwurm

Am Wurmeck, einem Eck des Neuen Rathauses in München, ist die Statue eines Lindwurmes angebracht, der angeblich auf einer Drachentöter-Sage basieren soll.

Die SageBearbeiten

Laut der Sage kroch einst ein Lindwurm in München aus der Erde oder flog über die Stadt und verbreitete dabei die Pest. Als der Drache auf dem Marienplatz landete, wurde er von mutigen Männern mit einer Kanone verjagt und im Wurmeck in die Enge getrieben. Dort gelang es ihnen, ihn mit einem Schuss zu töten.

Obwohl der Drache besiegt und die Ausbreitung der Pest gestoppt war, trauten sich die meisten Bürger noch immer nicht auf die Straßen. Daraufhin begannen die Schäffler, auf den Straßen zu tanzen um die Leute wieder ins Freie zu locken und sie abzulenken. Daran erinnert noch heute die Tradition des Schäfflertanzes.

HerkunftBearbeiten

Die Legende ist als Ursprungslegende des Schäfflertanzes gedacht, spiegelt jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht den wirklichen Ursprung des Tanzes oder des Namens "Wurmeck" wieder, da laut der Legende die Pest 1517 München heimsuchte, während der Schäfflertanz erstmals 1702 belegt ist. Abgesehen davon gibt es keine Belege dafür, dass es in München überhaupt eine Pest-Epidemie gab, die Todeszahlen im Jahr 1517 sind nicht höher als die anderer Jahre.

Wahrscheinlicher ist, dass der Name "Wurmeck", der 1431, lange vor dem angeblichen Zeitpunkt der Pest-Epidemie, erstmals urkundlich belegt ist, der Ursprung der Sage ist. Während das aktuelle Rathaus von 1867 bis 1909 gebaut wurde, gab es bereits an historischen Gebäuden an dieser Stelle Drachendarstellungen, die teilweise die Drachentötersage des Heiligen Georg darstellten.

Die historischen Besitzer des Hauses am Wurmeck, die Familie Schönecker, hatte einen Panther im Wappen. Da der Panther in der Heraldik oft sehr drachenartig dargestellt wird, vermuten Forscher, dass der Name und die Drachendarstellungen ursprünglich auf ein Familienwappen der Familie Schönecker zurückgeht und später zu einer Darstellung des Heiligen Georg und noch später zu einer eigenen Drachensage umgedeutet wurde.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.