FANDOM


Story of Vritra

Oben: Indra und andere Götter bitten den Weisen Dachichi, seine Wirbelsäule zur Verfügung zu stellen
Unten: Indra tötet Vritra mit Vajra, der Waffe aus der Wirbelsäule des Weisen.

Vritra (Sanskrit वृत्र vṛtra  m. Feind, Gewitterwolke, auch Ahi, Sanskrit: Schlange) ist ein drachen- oder schlangenartiger Dämon der vedischen Mythologie. Als Widersacher der Götter wird er von Indra bekämpft. Vritras Mutter ist die Göttin Danu.

Wie viele andere mythologische Drachen hält auch Vritra das Wasser gefangen. Indra zieht also los, um die Wasser zu befreien, und zerstört dabei die 99 Festungen des Drachen. Vritra frisst Indra, wird jedoch von den Göttern gezwungen, ihn wieder freizugeben. Mit seiner Keule Vajra, die aus der Wirbelsäule des Weisen Dachichi hergestellt wurde, erschlägt Indra den Drachen, und die Wasser entkommen in Gestalt von Kühen. Danach erschafft Indra die Welt.

Parallelen bestehen hier zu dem iranischen Gott Verethragna, der ähnliche Funktionen wie Indra hat, und zu europäischen Mythen wie dem Kampf zwischen Herakles und der Hydra oder Thor und Jormungandr. Deshalb nimmt man an, dass der Drachenkampf indoiranische oder sogar indogermanische Ursprünge hat. Der Name Ahi erinnert an den Sturmdämon Azhi Dahaka.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki