FANDOM


Tugarin Zmeyevich

Tugarin Zmeyevich, Darstellung von Roman Papsuev

Tugarin Zmeyevich (russ. Тугарин, auch Zmey Tugarin, Zmey Tugaretin oder Zmeishche Tugarishche) ist ein Charakter osteuropäischer Märchen und Legenden. Er erscheint als drachenartiger Bogatyr (Recke) und ist für gewöhnlich der Antagonist der Geschichte und das personifizierte Böse, weshalb er zu christlichen Zeiten auch zum Symbol für das Heidentum wurde. Eine ähnliche Figur ist Smej Gorinitsch.

Die bekannteste Geschichte erzählt von Alyosha Popovichs Kampf gegen den Tugarin Zmey. Popovich ist neben Dobrynja Nikititsch einer der bekanntesten Recken der slawischen Folklore. Als Popovich Tugarin nahe dem Safat-Fluss begegnet, faucht dieser wie eine Schlange, und sein Pferd brüllt den Ritter an. Tugarins körper ist mit feurigen Schlangen bedeckt, doch seine Flügel sind aus Papier, weshalb er im Regen nicht fliegen kann.

Tugarin bekämpft Popovich mit Funken, Rauch und Flammen, doch Popovich gelingt es, ihn zu besiegen und seinen Körper in viele Teile zu verlegen. Als die Frau des Großfürsten von Kiew, Wladimir I., von Tugarins Tod erfährt, wirft sie Popovich vor, sie von ihrem besten Freund getrennt zu haben.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.