FANDOM


Tiamat ist ein Charakter aus dem japanischen Rollenspiel "Tales of Zestiria", dessen Name auf der mythologischen Drachengöttin Tiamat basiert.

GeschichteBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Wie alle Drachen aus Tales of Zestiria war auch Tiamat ursprünglich ein Seraph. Über diesen männlichen Seraph ist jedoch kaum etwas bekannt, außer der Tatsache, dass er aufgrund seines Äußeren eindeutig als Windseraph eingestuft werden kann. Zudem ist er ein hochrangiger Seraph mit außergewöhnlichen Kräften. Vor fünfhundert Jahren hatten er und seine Geliebte, ein Erdseraph, alle Hoffnung in die Welt verloren, und wollen seither alleine abgeschottet von allen Geschehnissen in Frieden leben.

Tales of ZestiriaBearbeiten

Der Windseraph und seine Geliebte sind keine Charaktere, die eine Nebenaufgabe einleiten. Als einfache NPCs sind sie stattdessen in Aifreads Jagdrevier anzutreffen, sobald die Helden über Kardinalin Forton gesiegt haben. Die beiden Seraphim sind auf einem Felsen in der Nähe von Morgause anzutreffen. Nachdem schließlich Heldalf nach Zaveids Beitritt in die Heldengruppe in Aifreads Jagdrevier bezwungen werden muss, ist der Windseraph nicht mehr anzutreffen. In der Nähe des Rolance-Außenpostens in der Glefehd-Senke kann stattdessen der Erdseraph angetroffen werden. Sie berichtet davon, dass ihr Geliebter von einem Mann mit Löwengesicht (Heldalf) entführt wurde.

Tiamats Verwandlung

Der Windseraph, ehe er zu Tiamat wird

Als schließlich erneut ein Krieg zwischen Hyland und Rolance in der Glefehd-Senke ausbricht, ist das Schicksal des Windseraphen zu erkennen: Heldalf hatte ihn über dem Schlachtfeld gefangen gehalten, wo der Windseraph der Unmengen Bosheit, die die Menschen im Krieg erzeugten, ausgesetzt wurde. Der Windseraph verwandelt sich augenblicklich in einen voll materialisierten Drachen namens "Tiamat". Hierdurch unterbricht er die Kämpfe zwischen Rolance und Hyland, ist aber das neue Ziel der beiden Länder und auch der Helden. Von den Helden dazu ermutigt, schließen sich die Armeen beider Länder zusammen, um gegen die Übermacht Tiamats anzukommen. Schließlich gelingt es ihnen, Tiamat zu besiegen. Da ein Seraph, der bereits zu einem voll materialisierten Drachen geworden ist, jedoch selbst vom Hirten nicht mehr geläutert werden kann, ist der Tod der einzige Ausweg für Tiamat gewesen.

Die Geschichte des Windseraphs ist damit beendet, jedoch empfindet seine Geliebte tiefen Groll wegen seines Todes. Rose meint zu spüren, dass dieser Groll gegen die Helden gerichtet ist. Der Erdseraph verwandelt sich kurz darauf in das Anormale Monster "Drachenzauberer" und ist in der Glefehd-Senke etwa dort aufzufinden, wo die Helden vorher Tiamat getötet haben. Sobald die Helden den Drachenzauberer geläutert haben, erscheint der Erdseraph wieder beim Ausgang der Glefehd-Senke zum Volgran-Wald hin und berichtet, dass sie den Rest ihrer Tage dort verleben und die zärtlichen Erinnerungen an ihren Geliebten in Ehren halten will.

FähigkeitenBearbeiten

Der Windseraph macht bei seiner Verwandlung zu Tiamat dieselben Veränderungen durch wie jeder andere Seraph, der zu einem Drachen hellionisiert. Die äußere Gestalt ändert sich grundlegend. Das vorige Element des Seraphs schlägt sich nicht länger in den beherrschten Artes Tiamats nieder. Stattdessen ist Tiamat, wie jeder voll materialisierte Drache, dazu imstande, Feuer zu speien und anderweitig herbeizubeschwören. Tiamat besitzt große Schwingen und erhebt sich gelegentlich im Kampf, fliegt aber nie fort. Daher ist nicht bekannt, ob er dazu imstande ist, weite Strecken zu fliegen. Tiamat beherrscht ausschließlich seraphische Artes (Magie) vom Element "Feuer" und kann zusätzlich ein lautes Gebrüll ausstoßen, um alle Gegner in ihren Bewegungen zu stoppen. Gleichzeitig erwehrt er sich seiner Feinde mit Klauen- und Schwanzschlägen.

TriviaBearbeiten

  • Tiamat ist ein zweibeiniger Drache, die in "Tales of Zestiria" noch nicht als stärkste Form aller Drachen gelten. Dies könnte darauf hinweisen, dass der Windseraph deutlich schwächer war als zum Beispiel Eizen, der zu einem vierbeinigen Drachen wird.

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki