FANDOM


Tiānlóng (chin. 天龍, vereinfacht 天龙, auch T'ien Lung) sind Himmelsdrachen der chinesischen Mythologie. Ihr Gegenstück sind die Erddrachen Dìlóng.

Während Drachen seit der Zhou-Dynastie mit dem Himmel in Verbindung gebracht werden, taucht der Begriff Tiānlóng erstmals während der Han-Dynastie auf. Im I Ging werden sie an einigen Stellen erwähnt, teilweise als Reittiere weiser Männer.

Liu Xiang erzählte in seinem Xinxu eine Geschichte über einen Mann namens Zigao, der Drachen liebte und darum sein gesamtes Haus mit Darstellungen von ihnen schmückte. Daraufhin wurde er von einem Tiānlóng besucht, vor dem er aber erschrak und floh.

TriviaBearbeiten

  • Das Wort Tiānlóng bezeichnet im Chinesischen außerdem die Sternenkonstellation des Azurdrachen und das Sternbild Sternbild.
  • Tiānlóng ist laut dem Bencao Gangmu auch ein alternativer Name des Hundertfüßers.
  • Drachen, die nicht in den Himmel aufsteigen, nennt man laut Yang Xiong Pánlóng.
  • Im Buddhismus wird die erste der vier Klassen von Naga, die Himmels-Naga, als Tiānlóng bezeichnet. Auch das Sanskrit-Wort deva-nāga wird mit Tiānlóng übersetzt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.