FANDOM


Tarasque2

Die Tarasque erbeutet einen Menschen

Die Tarasque ist ein Drache aus französischen Sagen, nach dem die französische Stadt Tarascon benannt wurde. Der Sage nach brachte sie über mehrere Jahrhundert hinweg Verderben über das südfranzösische Rhône-Tal.

AllgemeinesBearbeiten

Die Tarasque soll größer als ein Ochse gewesen sein und besaß sechs stämmige Beine sowie einen geschuppten Körper mit einem langen, geschlängelten Schwanz. Diesen verwendete sie wie eine Speerspitze. Ihr Kopf soll wie der eines Löwen angemutet haben und der harte, lederartige Rückenpanzer soll mit Stacheln besetzt gewesen sein. Wie ein Krokodil soll die Tarasque aus dem Hinterhalt gejagt haben, indem sie sich im Wasser verborgen hielt und dann blitzschnell das ahnungslose Opfer überwältigte.

Der Sage nach ist die Tarasque die Tochter des Leviathans und eines Ungeheuers namens Onachum. Andere Quellen bezeichnen sie wiederum als Tochter von Behemoth und Viper. Sie soll aus Galatien in Kleinasien stammen.

Legende von TarasconBearbeiten

Bevor das Dorf Tarascon diesen Namen erhielt, war es als Nerluc benannt gewesen. Die Tarasque trieb dort ihr Unwesen und verschlang nicht nur Vieh, sondern auch Menschen und zerstörte Land und Höfe. Um der Tyrannei der Tarasque Herr zu werden, sandte das Dorf sechzehn seiner tapfersten Männer an das Ufer der Rhône, wo die Tarasque sich aufhielt, aber die Hälfte von ihnen wurden von der Tarasque mit ihrem Feuerstrahl verbrannt und die andere Hälfte kam knapp mit ihrem Leben davon. Die Dorfbewohner wandten sich danach in ihrer Verzweiflung an den König, um Hilfe zu ersuchen, aber dieser kümmerte sich nicht um sie. Auch kein Ritter ließ sich überreden, da die Tarasque lediglich das Leben der Bauern erschwerte, sie keine wertvollen Schätze hortete und keine Jungfrau bewachte, die durch einen Sieg über sie zu gewinnen wäre. Enttäuscht kehrten die Einwohner nach Nerluc zurück und glaubten ihr Dorf verloren.

Zu diesem Zeitpunkt legte ein Schiff bei Les-Saintes-Maries-de-la Mer an, auf dem sich die Heilige Martha befand. Die Dorfbewohner baten sie um ihre Hilfe, und Martha willigte ein. Sie ging zum Fluss, an dem die Tarasque lebte, und schützt sich mit zwei Ästen, die sie in Form eines Kreuzes vor sich hielt. Mit Gesang lockte sie die Tarasque, die Musik liebte, aus dem Wasser, und die Tarasque legte sich zu der Heiligen Martha, um ihr zu lauschen. Martha sang, bis der Drache einschlief, und band ihm daraufhin ein Seil um den Hals.

Die Heilige Martha führte die Tarasque in das Dorf und präsentierte sie dort den Einwohnern, die verängstigt waren, obwohl die Tarasque sich nun friedlich verhielt. Die Angst der Einwohner wurde rasch zu Wut und Rachsucht, sodass sie begannen, die Tarasque mit Steinen anzugreifen. Trotz des Versuchs der Heiligen Martha, das aufgebrachte Volk zu beruhigen, starb die Tarasque an diesem Tag, da sie augenblicklich tot zu Boden sank, als das Volk sie angriff.

TriviaBearbeiten

  • Der Dinosaurier Tarascosaurus wurde nach dem Tarasque benannt.
  • Die kubanische Version des spanischen Fabelwesens Coca wird Tarasca genannt.

In der PopulärkulturBearbeiten

  • In Dungeons & Dragons ist die Tarrasque eine gigantische Bestie von echsenartiger Erscheinung und magischer Natur. Es heißt, auf jeder Ebene existiert nur eine Tarrasque. Trotz ihrer neutralen Gesinnung ist sie sehr gewalttätig.
    • Die Tarrasque ist dafür bekannt, extrem schwer oder sogar unmöglich zu töten zu sein, da sie sich zum Kern des Planeten gräbt und sich dort auskuriert, sofern ihre Lebenspunkte auf 0 fallen. Es ist jedoch bereits ein Kraftakt, die Tarrasque auf 0 Lebenspunkte zu bringen, da sie nur durch epische Waffen Schaden nehmen kann und eine extrem hohe Magieresistenz hat. Zudem regeneriert sie ihre Energie extrem schnell.
    • Im "Spelljammer"-Setting wird erklärt, dass die Tarrasque vom Planeten Falx stammen, wo es eine ganze Populaton davon gibt.
  • In der RPG-Serie Shin Megami Tensei ist Tarrasque ein Dämon, dessen Design sich stark an dem Mythos orientiert.
  • In der französischen Fernsehserie Dragon Hunters - Die Drachenjäger kommt ein Drache namens Tarascus Volosorum, der vermutlich auf der Tarasque basiert.
  • In Final Fantasy XII ist die Tarasque eine im Laufe der Evolution stark mutierte Eidechse, welche Hörner und einen krötenartigen Körperbau besitzt.

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.