FANDOM


Der Taifumerang (engl. Typhoomerang) ist einer der größten Drachen der Serie „Dragons - Die Reiter von Berk“.

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Diese Drachen haben den Körperbau eines Wyverns. Im Vergleich zu anderen Arten sind ihre Flügel besonders groß. Ihr Hals und Schwanz sind dagegen recht dünn. Sie tragen zwei Hörner am Hinterkopf, eins auf der Nase und am Rücken eine Reihe Stacheln.

Es gibt Taifumerangs in den Farben Rot, Orange, Gelb und Blau, ihre Köpfe sind aber immer grau. Die Flügel sind dunkel gemustert und haben meist weiße Flügelränder. Ihr Bauch ist ebenfalls meist heller als ihre Grundfarbe. Manche Exemplare sind dunkel lila und haben leuchted bunte rautenförmige Flecken auf den Flügeln.

Titanflügler Bearbeiten

Titanflügler sind größtenteils schwarz. Ihr Kopf ist aber immernoch grau und ihr Bauch weiß. Die Spitzen der Hörner und Stacheln und die neuen Streifen auf den Flügeln sind rot. Im Gegensatz zu jüngeren Exemplaren haben sie zwei Flügelklauen.

Fähigkeiten Bearbeiten

Taifumerang Brandspur

Die Brandspur, die ein Taifumerang hinterlässt

Er ist, im Gegensatz zu anderen Drachen Berks, in der Lage Aale zu fressen. Dies gibt den Drachen die Fähigkeit durch ihren Verzehr ihr Feuerlimit zu erhöhen. Taifumerangs sind außerdem in der Lage Feuerwirbel, die im Ineren hohl sind, zu speien und sich darin einzuhüllen. So können sie sich, ähnlich wie ein Riesenhafter Alptraum, in Brand setzen, tun dies jedoch eher selten. Beim Abflug lassen die Wyvern am Boden eine Brandspur zurück, aus der man ersehen kann wie groß er ist, wo er herkam und wohin er geflogen ist.

Die Drachen sind körperlich sehr stark: So kann Fackel ohne Probleme einen Nachtschatten, einen Wahnsinnigen Zipper und drei Menschen im Flug tragen. Taifumerangs sind intelligent genug, um in wenigen Stunden Zeichen und gesprochene Kommandos von ihrem Trainer zu lernen.

Sie wachsen sehr schnell. Als Baby sind sie etwas größer als ein Schrecklicher Schrecken, einige Monate später haben sie bereits ihre volle Größe erreicht.

Verhalten Bearbeiten

Sie leben bevorzugt in Wäldern auf der Aal-Insel, sind aber auch auf anderen Inseln um Berk zu finden. Die Drachen fressen Fisch, besonders beliebt sind bei ihnen Aale. So nehmen sie sich sogar im Kampf die Zeit nach ihnen zu fischen, um über ihr Limit Feuer speien zu können.

Seine Feuerwirbel nutzt ein Taifumerang nicht nur im Kampf, sondern auch bei der Balz.

Die Mutter kümmert sich um die Aufzucht ihrer Jungen. Sie beschützt ihren Nachwuchs mit allen Mitteln und greift jeden an, der zu nahe herankommt. Sollte eines der Kinder verloren gehen, sucht sie nach ihm, bis es wieder gefunden wurde.

Sonstiges Bearbeiten

Die Art war in Berk bis zu Fackels Entdeckung unbekannt und hatte somit auch keinen Eintrag im Buch der Drachen. Deshalb hielt Fischbein das Jungtier, auf das er nur einen flüchtigen Blick werfen konnte, bei ihrer ersten Begegnung für ein brennendes Riesen-Eichhörnchen. Die Art wurde schließlich von Fischbein benannt und von Hicks dem Buch der Drachen hinzugefügt.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Taifumerang Fackels Mutter

Fackels Mutter

Taifumerang Fackel und Geschwister

Fackel und seine Geschwister

Fackel und seine Familie Bearbeiten

Hicks hat den jungen orangenen Taifumerang im Wald gefunden. Da es sich um eine ihm unbekannte Art handelte, nahm er ihn mit nach Berk, ihm war allerdings nicht klar, dass es sich um ein Jungtier handelt. Ohnezahn schien dies aber bewusst zu sein, denn er versuchte seinen Reiter davon abzuhalten den Taifumerang mitzunehmen und benahm sich dem Jungtier auch die Zeit danach abweisend gegenüber. Die Drachenreiter beschlossen, dass Hicks sich um den Drachen kümmert. Bei ihm zu Hause wurde er von Haudrauf schließlich Fackel getauft.

Währenddessen entdeckt die Mutter, ein rotes Exemplar, das Fehlen eines ihrer Jungen. Sie macht sich daraufhin ohne zu zögern auf die Suche nach ihm. Als die Drachenreiter den anderen Taifumerang finden, wird ihnen sofort klar, dass es sich bei ihm um Fackels Mutter handeln muss und bringen das Jungtier zu ihr und seinen beiden Geschwistern zurück. Fackels jüngerer Bruder hat gelbe Schuppen und sieht ihn als Vorbild. Das blaue Jungtier ist Fackels ältere Schwester. Sie ist etwas ernster als ihre beiden Brüder.

Einige Monate später treffen die Reiter ein weiteres Mal auf Fackel, der nun ein ausgewachsener Taifumerang ist. Taffnuss, der ihn als erster wiederfand, hat ihm einige Befehle beigebracht, während er im Wald in einer Netzfalle gefangen war. Fackel hilft dann den Reitern dabei einen Waldbrand zu bekämpfen. Nachdem die Arbeit getan ist, hört er den Ruf eines anderen Taifumerang, möglicherweise seiner Mutter oder eines seiner Geschwister, und verlässt die Menschen wieder.

Taifumerang Fallfumerang

Fallfumerang Bearbeiten

Als Astrid von einem Ausflug mit Sturmpfeil nicht zur Drachenbasis zurückkehrt, machen sich die Drachenreiter auf die Suche nach den beiden. Rotzbakke sieht zuerst in einer Höhle nach, findet dort aber nur den blauen Taifumerang Fallfumerang an, der sogleich angreift. Rotzbakke zieht sich daraufhin schnellstens zurück und lässt den Drachen in Frieden.

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.