FANDOM


Shantak.jpg

Shantak-Vögel sind drachenartige Wesen, die im Traumland aus den Werken von H.P. Lovecraft leben. Sie sehen aus wie riesige Wyvern, größer als Elefanten, mit dem Kopf eines Pferdes. Ihre geschuppte Haut ist glatt und schleimig, außerdem besitzen sie eine Mähne. Sie dienen den satyrartigen Bewohnern von Leng als Reittiere. Randolf Carter bezeichnete sie mehrmals als "hippocephalische Vögel".

Shantak-Vögel brüten auf den gemeisselten Bergen jenseits der Hochebene von Leng, von wo ihre großen, wohlschmeckenden Eier mit Yak-Karawanen zur Stadt Inquanok transportiert werden, wo sie verkauft werden. Im Palast des Königs von Inquanok haust auch der Vater der Shantaks, der allen Neugierigen, die seinem Turm zu nahe kommen, Albträume schickt. Der Vater wird nur im Dunkeln gefüttert, da kein Außenstehender einen Shantak-Vogel sehen darf.

Die Shantaks dienen Nyarlathotep, dem kriechenden Chaos, der die Seele und der Bote der Äußeren Götter ist.

Shantak fürchten die Dunkeldürren (Nightgaunts), da diese dem uralten und archaischen Nodens dienen, dem Herren des Abgrundes, der die Diener der Äußeren Götter jagt, zu denen Nyarlathotep gehört.

Unter allen Wesen in H. P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos sind sie diejenigen, die am meisten an Drachen erinnern. Ob ein Zusammenhang mit den wyvernköpfigen Vögeln aus der Erzählung The Hoard Of the Wizard-Beast besteht ist unbekannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki