FANDOM


Schlammkugel-Schießer

Der Schlammkugel-Schießer ist eine Drachenart aus der Serie "Dragon Hunters". Er lebt in Sümpfen und gleicht einem großen Oktopus. Er hat einen dunkelblauen Körper und rote Augen. Der Schlammkugel-Schießer formt lilane Schlammkugeln, die er (auch aus großer Entfernung) auf Menschen wirft. Treffen die Kugeln ihr Ziel, tritt ein ebenfalls lilanes Gas aus, welches das Opfer einschlafen und angenehm träumen lässt. Später lässt der Drache seine Beute schlafwandeln und befiehlt dieser, zu ihm zu kommen, damit er sie fressen kann. Bindet man das Opfer des Schlammkugel-Schießers an ein Bett, lässt die Wirkung des Gases erst nach 30 Jahren nach. Es nützt auch nichts, den Drachen zu suchen und zu töten, da das Opfer dann nie mehr erwacht. Die einzige Möglichkeit der Rettung besteht darin, das Opfer genau in dem Moment aufzuwecken, wenn der Drache es fressen will. Man kann den Schlammkugel-Schießer anschließend mit einem Schwert besiegen; was aber nicht so einfach ist, da er viele Tentakel zum Angriff besitzt. Trifft man den Drachen mit dem Schwert, tritt das lilane Gas aus seinem Körper aus und hypnotisiert ihn selbst, während er im Sumpf versinkt und stirbt.

In Episode 36 wird Gwizdo Opfer eines Schlammkugel-Schießers. Lian Chu kann ihn jedoch retten, bevor der Drache ihn frisst.

QuellenBearbeiten

  • Dragon Hunters – Die Drachenjäger (Episode 36 - Nur geträumt)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki