FANDOM


Rayner Lothbroc & Kraka by August Malmström c 1880.jpg

Ragnar und Kraka

Ragnar Lodbrok (altnordisch: Ragnar loðbrók) war ein Wikingerkönig, von dem die nach ihm benannte Saga erzählt. Zu seinen Taten zählte unter anderem auch das Töten eines Drachen.

Der Jarl Herruð von Götland hatte einst seiner Tochter Þóra einen jungen Drachen geschenkt. Diese legte das Tier in eine Kiste mit Gold. Mit der Zeit wuchs der Drache (und nach einigen Überlieferungen auch das Gold), bis er das ganze Gebäude ausfüllte. Der Jarl versprach daraufhin demjenigen, der das Untier tötet, sowohl den Goldschatz als auch die Hand seiner Tochter.

Ragnar lies sich daraufhin Kleidung aus rauhem Stoff in Pech kochen. Als er nun den Drachen erstach, schützte ihn die so präparierte Kleidung vor dem Blutstrahl des Drachen. Er gewann so nicht nur den Schatz und Þóra, sondern auch seinen Beinahmen loðbrók (Lodenhose).

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki