FANDOM


Ningišzida (sum. nin-g̃iš-zid-da) ist ein mesopotamischer Unterwelts-, Heil- und Fruchtbarkeitsgott. Sein sumerischer Name wurde von Thorkild Jacobsen mit "Herr des guten Baumes" übersetzt.

MythologieBearbeiten

Im sumerischen Adapa-Mythos tritt er zusammen mit Dumuzi als Torwächter des Gottes An auf. Er wurde meistens als Schlange mit Menschenkopf dargestellt.

In Lagaš gabe es einen Tempel, der Ningišzida geweiht war. Gudea, der Patesi von Lagaš im 21. Jh. v. Chr., war einer seiner Anhänger. Im Louvre existiert eine berühmte, grüne Steatit-Vase, die für Gudea von Lagaš geschnitzt wurde. Sie trägt die Inschrift: "Zur Verlängerung seines Lebens hat Gudea, Ensi von Lagaš, dies dem Gott Ningišzida gewidmet".

Ningišzida ist meistens der Sohn von Ninazu und Ningiridda. In dem Mythos Ningišzidas Weg in die Unterwelt wird er als Sohn von Ereškigal bezeichnet. Einer in Lagaš gefundenen Inschrift zufolge, war er der Sohn des Himmelsgottes An.

Seine Frauen sind Azimua und Geštinanna, seine Schwester Amašilama. In manchen Texten wurde Ningišzida als weiblich bezeichnet. In diesem Falle würde "Nin" Dame bedeuten. So wurde das Wort von den Sumerern auch meistens verwendet. Er oder sie war ein Vorfahre von Gilgamesch.

Ähnliche Symbole/WesenBearbeiten

Das Symbol von Ningišzida ist das erste Bekannte, auf dem sich zwei Schlangen um einen Stab winden. Es ist über ein Jahrtausend älter als der Hermesstab, der Äskulapstab und die eherne Schlange von Mose. Ein griechischer Mythos über den Ursprung des Hermesstabs erzählt die Geschichte von Teiresias, welcher zwei korpulierende Schlangen findet und das Weibchen mit dem Stab tötet.

Wadjet "die Grüne", Schlangengöttin von Unterägypten, aus der vorgeschichtlichen Epoche, demonstriert hingegen die erste einzelne Schlange, welche einen Stab (aus Papyrus) umschlingt.

Da Ningišzida mit „Herr des guten Baumes“ übersetzt werden kann, liegt die Vermutung nahme, dass seine Symbolik (ein Baum mit gehörnten Schlangen) den biblischen Baum der Erkenntnis und die Schlange von Eden beeinflusst hat. Mit Sicherheit bewiesen werden konnte dies jedoch nicht.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki