Fandom

Drachen Wiki

Niðhǫggr

1.113Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Yggdrasil.jpg

Yggdrasil, mit seinen Bewohnern, unter ihnen Nidhöggr

Nidhöggr (Niðhǫggr, dt. der hasserfüllt Schlagende) ist in der nordischen Mythologie der Drache, der bei der Quelle Hvergelmir in Niflheim an der Wurzel der Weltesche Yggdrasil nagt.


Diese auch als Neiddrache bezeichnete Schlange (Nidhöggr wird sowohl als nadr, Schlange, als auch als dreki, Drache, bezeichnet) ernährt sich außerdem noch von den Leichen der Menschen, die gestorben sind und im Leben Böses getan haben und darum an den Leichenstrand Náströnd geschickt wurden. Nidhöggr wird von so vielen Schlangen begleitet, dass kein Mensch sie zu zählen vermag.

Das Eichhörnchen Ratatöskr trägt Nidhöggr die Schmähungen des Adlers zu, welcher in der Krone der Esche sitzt. Die Feindschaft zwischen Adler und Schlange findet sich auch in der indischen Mythologie mit dem Adlergott Garuda und den schlangenartigen Naga.

Nidhöggr spielt auch bei Ragnarök (dem Weltuntergang) eine Rolle, wo er die Gefallenen in die Unterwelt zurückbringt. An diesem Tag wird die Quelle der Urd einfrieren, so das die Weltesche keine Nahrung mehr bekommt, und Nidhöggr wird die Wurzeln des Baumes durchbeißen. Die Welten werden ausgelöscht, aber die Qual all derer, die Böses getan haben, wird nie enden. Sie müssen auf ewig in einem Saal aus Schlangen, dessen Böden mit ätzendem Gift überflutet ist, die Beute des Drachen sein, der sich von ihrem Blut ernährt. Auch trägt er die Toten auf seinen Flügeln in die Unterwelt.

Auszüge aus der Edda Bearbeiten

Yggdrasil Midgard.jpg

Diese Darstellung von 1882 zeigt Nidhöggr als Schlange an der Wurzel des Weltenbaums

„Einen Saal sah sie,
der Sonne fern,
In Nastrand, die Türen
sind nordwärts gekehrt
Gifttropfen fallen
durch die Fenster nieder;
Aus Schlangenrücken
ist der Saal gewunden.
Sie sah im starrenden
Strome waten
Meuchelmörder
und Meineidige,
Und die andrer Liebsten
ins Ohr geraunt.
Da sog Nidhöggr
entseelte Leiber,
Der Menschenwürger:
was wisst ihr noch mehr?

Völuspá 38/39

Dort kommt der dunkle
Drache geflogen
die glänzende Schlange von unten
von Nidafjöll er trägt in den Flügeln-
fliegt übers Feld -,
Nidhögg, Leichen –
nun wird er versinken.“

Völuspá 66

andere Variante von Strophe 66:

Nun kommt der dunkle
Drache geflogen,
Die Natter herauf
aus den Nidafelsen.
Das Feld überfliegend
trägt er auf den Flügeln,
Nidhöggr, Leichen –
und nieder senkt er sich.

Weitere Schlangen an der Wurzel YggdrasilsBearbeiten

Mehr Schlangen liegen
Unter der Esche Yggdrasil
als jeder dumme Tor glaubt
Goinn und Moinn
Sie sind Grafwitnirs Söhne
Grabak und Grafwöllud
Ofnir und Swafnir
Ich meine dass sie immer
Die Zweige des Baumes abfressen werden

Grímnismál 34

In der PopulärkulturBearbeiten

  • Das Pokémon Zygarde basiert vermutlich auf Nidhöggr
  • Im Strategie-Spiel Age of Mythology können Spieler, die die Göttin Hel anbeten, Nidhöggr durch einen göttlichen Zauber beschwören. Hier erscheint er als brauner Westlicher Drache mit Geweih und trägt den wissenschaftlichen Namen Draco niflheimus.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki