Fandom

Drachen Wiki

Nachtschrecken

1.117Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Die Nachtschrecken (engl. Night Terror) sind kleine Drachen, aus „Dragons – Auf zu neuen Ufern“, der 3. Staffel von „Drachenzähmen leicht gemacht“. Die Art wurde von Fischbein benannt.

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Die Art hat einen gedrungenen Körperbau. Ihr Schwanz ist kurz und flach und hat an Ober- und Unterseite einige nach hinten gebogene Zacken. Sie haben am Kopf vier Hörner, zwei nebeneinander liegende auf der Nase und zwei hintereinander angeordnete an Hinterkopf.

Diese Drachen sind für gewöhnlich schwarz, dunkelgrün oder braungrau, mit Ausnahme des Alphas, der weiß und etwas größer ist. Ungewöhnlich ist die Färbung bei den Nachtschrecken des Immerflüglers. Diese sind braun, haben aber große grüne Flecken. Es gibt eine höhlenbewohnende Nachtschrecken Unterart, die alle weiß gefärbt und damit Albinos sind. Eine weitere Unterart, die in Vulkanen lebt, hat eine rote Färbung. 

Titanflügler Bearbeiten

Ein Nachtschrecken-Titan hat dunkellila Schuppen und blaue Stacheln. Diese sind größer und, vor allem am Nacken, zahlreicher als bei jüngeren Exemplaren.

Fähigkeiten Bearbeiten

Nachtschrecken Schwarm 2.jpg

Der Schwarm bildet einen Drachen

Nachtschrecken sind in der Lage, mit der Führung ihres Alphas, so in Formationen zu fliegen, das sie wie ein großer Drache wirken. Der weiße Alpha dient dabei als Auge.

Sie sind schnelle Flieger und können Feuer speien. Bei einem einzelnen Drachen allein ist es aber nicht sehr stark, zusammen kann ein Schwarm aber einen großen Feuerball erzeugen.

Die höhlenbewohnende Unterart ist ist im Gegensatzt zu den normalen Nachtschrecken sehr licht- und geräuschempfindlich.

Nachtschrecken frisst Feuer.jpg

Nachtschrecken frisst Feuer

Die vulkanbewohnende Unterart hat hitzebeständige Haut und kann auch sehr nahe an Lava heranfliegen. Sie scheinen offenes Feuer absorbieren zu können.

Verhalten Bearbeiten

Diese kleinen nachtaktiven Drachen fliegen in einer Drachenformation ihr Revier ab, um größere Raubtiere abzuschrecken und fernzuhalten. Ohne die Leitung ihres Alphas sind sie dazu allerdings nicht in der Lage und leicht angreifbar.

Nachtschrecken sind Unbekannten gegenüber recht scheu. Haben sie allerdings Vertrauen zu jemandem gefasst, darf er ohne Probleme das Revier des Schwarms bewohnen und wird von diesem beschützt.

Normale Nachtschrecken bewohnen Waldgebiete, die weiße Unterart lebt dagegen in Höhlen. Wegen ihrer Lichtempfindlichkeit verlassen sie ihren Unterschlupf kaum und meiden das Sonnenlicht. Die rote Unterart lebt in Vulkanen. Sie scheinen sich zudem auf die Pflege von Eruptodon-Eiern spezialisiert zu haben.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Nachtschrecken Alpha.jpg

Smidvarg mit dem Schwarm

Smidvarg und sein Schwarm Bearbeiten

Taffnuss entdeckt den Drachenschwarm, hält ihn aber für einen einzelnen großen Drachen, und erzählt den anderen Reitern davon. Später sind er Raffnuss und Hicks auf der Suche nach ihm. Als sie ihn dann finden, stellen sie fest, dass es sich um viele kleine Drachen handelt und das weiße Exemplar der Alpha ist. Sie fangen ihn ein, da sie glauben, dass der Schwarm so kein Problem für die Drachenreiter darstellt. Im Lager zurück stellen sie die neue Art den andern vor und benennen sie. Bei der Gelegenheit, tauft Taffnuss den Alpha Smidvarg. Den restlichen Schwarm bezeichnet er als Smidvargs Gang.

Es stellt sich jedoch später heraus, dass der nun unorganisierte Schwarm keinen Schutz mehr gegen größere Drachen, wie Wechselflügler, hat, die auch eine Gefahr für die Reiter darstellen. So wird beschlossen Smidvarg wieder mit den anderen Nachtschrecken zu vereinen. Als der Schwarm durch seine Führung sich wieder zu einem großen Drachen formieren kann, werden die angreifenden Drachen eingeschüchtert und ziehen sich zurück.

Seid dem sind Smidvarg und sein Schwarm mit den Drachenreitern verbündet und dienen als Wachen für den Außenposten, der sich auf ihrer Insel befindet. Fischbein hat die Drachen des Schwarms gezählt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass über 576 von ihnen auf der Insel leben.

Nachtschrecken Darkvarg.png

Starkvarg Bearbeiten

Starkvarg gehört zu einem Schwarm der höhlenbewohnenden Unterart der Nachtschrecken, die auf der Insel der Drachenbasis lebt. Als Fischbein die Höhle der Drachen findet, versucht er mit einigen Artgenossen den Wikinger zu vertreiben. Fischbein macht den Nachtschrecken jedoch klar, dass sie ihm vertrauen können. Starkvarg erinnert Fischbein dabei besonders an Smidvarg und da der Name dem Drachen gefällt, bekommt er einen ähnlichen.

Nach kurzer Zeit hat die Gruppe Fischbein so gerne, dass sie ihn nicht mehr gehen lassen wollen, sodass die anderen Drachenreiter zu Hilfe kommen müssen. Nur Starkvarg stellt sich dabei auf die Seite seines neuen Freunds und hilft ihm zu entkommen.

In Dragons - Aufstieg von Berk wird er Finsterhorn genannt.

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki