FANDOM


Moo ist ein Monster aus der Videospiel- und Animeserie Monster Rancher. Er ist eine Mischung aus einem Drache- und ???-Monster. Ein Moo ist der Hauptantagonist aus der gleichnamigen Animeserie.

Hinweis: Die Informationen in diesem Artikel basieren größtenteils auf dem Moo aus der Animeserie.

AussehenBearbeiten

Humanoide FormBearbeiten

In seiner humanoiden Form ist Moo deutlich größer als ein Mensch. Er trägt eine goldgelbe Rüstung und einen rot-schwarzen Mantel. Er hat die selben, krallenbesetzten Hände und Hörner auf dem Kopf wie in seiner wahren Form. In dieser Form hat Moo eine weiße Mähne auf seinem Kopf/Rücken, die dem Fell auf dem Rücken seiner wahren Form gleicht und rote Augen. Er trägt das Abzeichen der Bösen Truppen auf seiner Brust.

Diese Gestalt nahm der zuvor körperlose Moo an, nachdem sein Geist von Hollys Vater Besitz ergriffen hatte. Sie war sozusagen Moos Ersatzkörper, mit dem er seinen wahren Körper suchte.

DrachenformBearbeiten

Diese Form ist Moos wahrer Körper. Er erinnert an eine Mischung aus mehreren Kreaturen: Moo hat die Gestalt eines riesigen, westlichen Drachen, der goldene Krallen und Hörner, rote Augen und zwei große Flügel besitzt. Er hat ein zweifarbiges, weiß-lilanes Fell auf dem Rücken und einen ebenso gefärbten, buschigen Schwanz. Seine schwarze Haut und die Muskulatur erinnern an einen Gorilla. Durch die Verbindung seiner Größe mit den Merkmalen eines Drachen und Gorillas erinnert er auch an Godzilla.

Nachdem die Menschen seinen Körper und seinen Geist voneinander getrennt hatten, verlor Moo seinen Körper und sein Geist verschwand in den Ruinen von Mirakel, wo er sich als Geheimnisstein tarnte. Hollys Vater fand den "Stein", sein Körper wurde von Moo besetzt und es gelang Letzterem, seinen Drachenkörper nach langer Suche zurückzubekommen.

Als Moo im Kampf gegen Genki und seine Freunde ihren Hass absorbiert, verliert er die Kontrolle und sein Aussehen verändert sich: Seine zuvor roten Augen werden gelb, er bekommt ein leicht verlängertes Maul, spitzere und längere Zähne sowie Stacheln an beiden Gesichtshälften.

Moos GeistBearbeiten

Moos Geist wurde in der Serie meist als Böser Geist bezeichnet. Er hat die Gestalt einer schwarzen Aura, die ihre Form wandeln kann. Je mehr Hass er in sich aufnimmt, umso stärker wird Moos Geist. Als Moos Geist den Körper von Hollys Vater übernahm, verwandelte er sich zunächst in einen roten Geheimnisstein, anschließend in eine leuchtende, dämonenähliche Gestalt. Nach den zweiten Kampf gegen Phoenix war Moos Geist zusammen mit Hollys Vater in einem Geheimnisstein mit dem Zeichen der bösen Truppen darauf eingesperrt. Um Hollys Vater anzugreifen, nahm er die Form seines wahren Drachenkörpers an. Im finalen Kampf gegen Genkis Gruppe hat Moos Geist die Form eines schwarzen Lung (Nie Lóng).

Moos Geist lebte auch weiter, als er von seinem Körper getrennt war und hatte unter diesem Umstand die Fähigkeit, von Menschen und Monstern Besitz zu ergreifen.

Moo: Larva ModeBearbeiten

Diese Variante von Moo erscheint in dem Spiel Monster Farm Lagoon. Sie ist anscheinend weniger mächtig wie der normale Moo. Sie könnte eine Anspielung auf Moos wandernde Seele sein, bevor diese in ihren wahren Körper zurückkehrte (was in der Handlung der Animeserie passiert). Moo: Larva Mode ist komplett schwarz und ist ein nicht-spielbarer Level-Boss.

Moo: Warp ModeBearbeiten

Diese Variante von Moo stammt aus dem Spiel Monster Rancher EVO. Sie wurde von den Bewohnern der Warp-Dimension kreiert, um den Krieg der Kriege neu anzuzetteln (wahrscheinlich nach den Ereignissen der Animeserie). Dafür suchten sie ein Stück von Moos Hörnern, das nach seinem Kampf gegen Phönix übrig geblieben war. Mit diesem Artefakt kann man Moo angeblich kontrollieren. Anschließend nutzten sie seine DNS, um einen synthetischen Moo zu erschaffen. Dieser hat eine silber-metallische Haut und große Solarzellen, mit denen er Energie absorbieren und extreme Hitze ausstrahlen kann. Er hat vier statt zwei Augen und große, goldene Flügel. Moo: Warp Mode ist der Haupt-Level-Boss.

GalerieBearbeiten

FähigkeitenBearbeiten

Moo kann andere Monster aus Geheimnissteinen wiederbeleben und in Böse verwandeln. Auch ist es ihm möglich, lebende Monster zu Mitgliedern seiner Bösen Truppen zu machen. Alle Monster, die er in Böse verwandelt, bekommen das Zeichen des Bösen auf ihrer Brust. Sie scheinen jedoch einen Teil ihrer Persönlichkeit zu behalten, da manche sich gegen ihn auflehnen oder sogar zu den Guten überwechseln.

In seiner wahren Form kann Moo fliegen, hat aber auch andere Fähgkeiten:

Bild Name Beschreibung
Hate Absorption.png
Hassabsorption Moo absorbiert den Hass von Menschen und Monstern und wird so stärker. Übertreibt er dies, verliert er jedoch die Kontrolle und zerstört alles.
Moo-angriff-1.jpg
Blitzgefängnis Moo sperrt seine Gegner in eine violette Energiekugel ein, durch die er sie mit Blitzen quälen kann.
Moo-feuerstrahl.png
Feuerstrahl Moo speit aus seinem Mund einen zerstörerischen Schwall aus Feuer.
Moo-angriff-2.png
Energiestrahl Nachdem er durch den absorbierten Hass die Kontrolle verloren hat, speit Moo einen weitreichenden Strahl aus Energie, der beim Einschlag sogar ganze Berge zerstört. Der außer Kontrolle geratene Moo benutzt diese Fähigkeit anstelle des Feuerstrahls.
Moo-angriff-3.png
Kugel der Finsternis Der außer Kontrolle geratene Moo konzentriert den aufgenommenen Hass in der Mitte seines Körpers, wobei er von einer schwarzen Aura umgeben wird. Aus der negativen Energie entsteht eine sich ausdehnende Kugel. Die Kugel entfernt sich von Moos Körper und hinterlässt nach der anschließenden Detonation einen großen Krater.

VergangenheitBearbeiten

Moo und Phönix.JPG

Moo kämpfte gegen Phönix

Moo wurde einst von den Uralten, also den Einwohnern des Landes Mirakel, erschaffen, um als Waffe im Krieg der Kriege zu dienen. Doch bald gehorchte Moo den Befehlen der Menschen nicht mehr und wollte nur noch die Zerstörung der Welt. Er lernte, die anderen Monster unter seine Kontrolle zu bringen. Die Menschen erschufen den Phoenix, der Moo besiegen sollte. Doch währenddessen bauten sie auch eine Maschine, "Letzte Tor", die den Geist und den Körper von Moo trennen sollte. Moo und Phoenix kämpften gegeneinander und die Menschen setzten das letzte Tor ein. Der Geist und der Körper von Moo und Phoenix wurden getrennt.

Moo erweckt die Festung.jpg

Moo startet die fliegende Festung

Jahrhunderte später verließ Hollys Vater, welcher die Wahl zum Bürgermeister an Abel verloren hatte, sein Dorf. Er machte er sich auf den Weg, den Phoenix zu suchen. Falls er den Phoenix ohne den Mirakelstein finden würde, dann könnte er zurück in sein Dorf (das glaubte er jedenfalls). Eigentlich interessierte er sich für den Phoenix nicht. Er wollte den Dorfbewohnern zeigen, dass es ein Fehler war, ihn aus dem Dorf zu jagen. Als Hollys Vater eine Ruine aus dem Land Mirakel untersuchte, stürzte er und landete in einer unterirdischen Höhle, auf deren Wänden das Zeichen von Mirakel (identisch mit dem Abzeichen der Bösen Truppen) zu sehen war. In dieser Höhle waren viele Geheimnissteine von verlorenen Monster und die abgestürzte, Fliegende Festung. Er entdeckte einen grünen Lichtstrahl, in dem eine schwarzer Wirbel, Moos Geist, eingeschlossen war. Als er näher kam, wurde Moos Geist zu einem roten Geheimnisstein. Hollys Vater nahm den Geheimnisstein, den er für den des Phoenix hielt, und Moos Geist fuhr in seinen Körper hinein. Er verwandelte sich in Moo: Seine Erinnerungen und die Erinnerungen des alten Moo wurden eins. Moo hatte nun einen Ersatzkörper gefunden und starte die Fliegende Festung wieder. Weiterhin erweckte er seine Bösen Truppen, die bis dahin Verlorene Monster waren, wieder zum Leben.

Moo ernannte Pixie, Gali, Naga und Wolfszahn zu den "Fiesen Vier" und Durahan zum General. Er begann, erneut die Welt zu unterwerfen. Einige Gebiete wurden komplett übernommen und die Menschen und friedlichen Monster dort wurden entweder rekrutiert, getötet oder versklavt. Jeder seiner fünf engsten Untergebenen beherrschte einen der eroberten Kontinente, während Durahan zusätzlich als Vagabund agierte. Moo nutzte die fliegende Festung, um seinen alten Körper zu suchen. Und dazu wollte er den Mirakelstein in seinen Besitz bringen.

HandlungBearbeiten

Obwohl er in den ersten sechs Episoden mehrfach erwähnt wurde, erscheint Moo selbst erst in der siebten Episode. In Episode 13 besiegt er Tiger, Haki, Mocchi, Suezo, Golem und Genki mit Leichtigkeit und es gelingt ihm, Holly, welche den Mirakelstein besitzt, zu entführen. Durch die Bemühungen von Genkis Gruppe, der Drachenpiraten und später auch Pixie, können Holly und der Mirakelstein gerettet werden. Moo konnte jedoch durch den Stein herausfinden, dass sich sein wahrer Körper am Berg Kairus im Norden befindet.

Moo in Eis.jpg

Moos Körper wird vom Eis befreit

Moo fliegt mit seiner Festung zum Berg Kairus und befiehlt seinen Untergebenen, seinen Körper aus dem Eis zu befreien. Da er jedoch nicht so einfach in seinen echten Körper zurückkehren kann, benutzt Moo dafür "Das Letzte Tor", welches einst seinen Geist von seinem Körper getrennt hatte. Zurück in seinem richtigen Körper bekämpft Moo nun Genkis Gruppe. Da sein Körper jedoch sehr lange eingefroren war, verträgt er das Sonnenlicht nicht und Moo muss sich zurückziehen. Er realisiert, dass er erneut den Mirakelstein braucht, um seinen Körper zu heilen.

Als Moo in seinen echten Körper zurückkehrte, wurden seine "Fiesen Vier" zerschlagen (Pixie wechselte die Seiten, die anderen drei sind gestorben). Daher schickt Moo General Durahan, um den Stein zu besorgen.

Durahans Diener werden alle besiegt. Er hintergeht Moo und nimmt sich selbst den Mirakelstein. Er selbst wird jedoch auch verraten. Durahans Handlagerin Lilim offenbart, dass sie die ganze Zeit nur Moo gegenüber loyal war und versucht, Ersteren aufs Kreuz zu legen. Captain Flora gelangt in den Besitz des Steines und übergibt ihn Moo, während Lilim und Durahan in ihrem brennenden Schiff zu Boden gehen.

Moo-gegen-phönix.jpg

Moo gegen Phönix, kurz vor ihrer "Vereinigung"

Moo heilt seinen Körper mit Hilfe des Mirakelsteins und versucht nun, Genkis Gruppe auszulöschen. Während des Kampfes verletzt er Pixie schwer und zieht den Hass seiner Gegner auf sich, welchen er absorbiert. Da Moo jedoch zu viel Hass auf einmal aufnimmt, verliert er die Kontrolle. Er dreht durch und zerstört alles, was ihm in die Quere kommt (die fliegende Festung mit seinen Untergebenen sowie den Berg Kairus). Genki und seine Gruppe finden den eingefrorenen Körper des Phoenix. Er und seine Freunde, die jeweils eine Eigenschaft des Phoenix verkörpern, verschmelzen gemeinsam mit Phoenix' Körper und kämpfen gegen Moo. Während des Kampfes gegen Phoenix kommt Moo wieder zur Besinnung. Er erkennt, dass es nur eine Lösung für ihren ewigen Konflikt gibt: Sie müssen miteinander verschmelzen. Dabei werden die beiden Monster zu einer Lichtkugel, die explodiert.

Ruby Knight.png

Durahan nimmt Moos Geist in sich auf

Bei dieser versuchten Vereinigung haben sich die Körper von Moo und Phoenix aufgelöst. Moos Geist und Hollys Vater wurden zusammen in einem Geheimnisstein mit dem Abzeichen der Bösen Truppen darauf versiegelt. Als Genki in die Monsterwelt zurückkehrt, trifft er Holly und Mocchi, welche ihm den Geheimnisstein zeigen. Die alte Gruppe findet wieder zusammen und sucht einen Schrein. Dort befreien sie Hollys Vater und können gerade noch verhindern, dass Moos Geist bei diesem Prozess ebenfalls freikommt. Durahan jedoch, welcher den Absturz überlebt hatte, war bereits auf der Suche nach diesem Geheimnisstein und wollte Moos Geist absorbieren, um seine Kraft zu bekommen. Seine Gefolgsleute überrumpeln Genkis Gruppe und stehlen den Geheimnis- und den Mirakelstein. Durahan kann seinen Plan in die Tat umsetzen, allerdings ist Moo zu mächtig für ihn. Genki und seine Freunde treffen am Ort des Geschehens ein, können aber nicht verhindern, dass Moo Durahans Körper komplett übernimmt. Unter Moos Einfluss absorbiert er auch seine Leute und wird zu einem massiven Ruby Knight.

Die Gruppe kämpft mit vollem Einsatz gegen Ruby Knight, kann diesen aber nicht stoppen. Plötzlich geht Hollys Vater dazwischen: Er erkennt Moos bösen Geist wieder, welcher einst seinen Körper besetzt hatte und versucht Durahan zu zeigen, wie er die Finsternis überwinden kann. Allerdings kann er nicht zu ihm durchdringen, da Moo die komplette Kontrolle hat. Genki, seine Freunde und Hollys Vater werden von Moos Geist absorbiert, wobei die Mitglieder von Genkis Gruppe erneut zum Phoenix verschmelzen. Durahan, Poison, Mew, Gobi und Flora erkennen, dass ihr Verhalten falsch war und unterstützen den Phoenix mit ihrer Energie. Es gelingt allen Beteiligten, Moos Geist zu vertreiben. Dieser fliegt angeschlagen in den Himmel und löst sich scheinbar auf. Alle Monster auf der ganzen Welt (einschließlich von Durahan und seinen Leuten) werden von den Abzeichen der Bösen Truppen befreit.

In Monster Farm LagoonBearbeiten

In dieser Spieleserie kehrt Moo als Hauptantagonist zurück. Sein Geist verschmilzt erneut mit anderen Wesen (dieses Mal vorwiegend Monster), welche er benutzt, um seinen Drachenkörper zu rekreieren. Die große Menge an Energie, die bei diesem Prozess freigesetzt wird, hat vermutlich den Tsunami ausgelöst, welcher einen Großteil des Östlichen Kontinents zerstörte. Während des Spieles muss man nicht nur gegen von Moo besessene Monster, sondern auch gegen verschiedene Formen von Moo selbst antreten. Seine Drachenform ist schließlich der finale Level-Boss.

VideosBearbeiten

Moos Vergangenheit (MR Folge 12)03:47

Moos Vergangenheit (MR Folge 12)

Moos Geist besetzt Hollys Vater (MR Folge 14)03:43

Moos Geist besetzt Hollys Vater (MR Folge 14)

Moo dreht durch (Monster Rancher Folge 47)02:31

Moo dreht durch (Monster Rancher Folge 47)

Der verrückt gewordene Moo vernichtet seine Untergebenen (Monster Rancher Folge 47)01:34

Der verrückt gewordene Moo vernichtet seine Untergebenen (Monster Rancher Folge 47)

Moo vs Phoenix (Monster Rancher Folge 48)03:07

Moo vs Phoenix (Monster Rancher Folge 48)


ZitateBearbeiten

Folge 14 (Hollys Rettung)Bearbeiten

  • (Zu Holly, aus der Perspektive ihres Vaters) "Ich werde dir jetzt etwas erzählen: Ich werde dir erzählen, was passiert ist, nachdem ich das Dorf verlassen habe! Ich machte mich auf die Suche nach einem Monster, von dem alte Legenden erzählen. Ich wollte unbedingt den Phönix finden. Wenn ich den Phönix ohne den Mirakelstein finden würde, dann könnte ich in mein Dorf zurückkehren. Das hatte ich jedenfalls geglaubt. Mich interessierte der Phönix eigentlich gar nicht. Ich wollte den Dorfbewohnern zeigen, dass es ein Fehler war, mich aus dem Dorf zu jagen. Plötzlich stürzte ich. Moos Geist nahm von meinem Körper Besitz. Ich verwandelte mich in Moo. So wie du mich jetzt vor dir siehst. Meine Erinnerungen und die des uralten Moo wurden eins."

Folge 47 (Abschiedstränen)Bearbeiten

  • (Zu Genkis Gruppe, die seinem Feuerstrahl ausweicht) "Schön, tanzt für mich!"
  • (Zu Holly) "Ich bin jetzt dein Vater, das vollkommenste Monster, das es gibt! Übervoll mit Hass!"
  • (Zu seinen Gegnern, deren Hass er hervorruft) "Ja, ich spüre ihn! Ich spüre ihn, euren Hass! Wunderbar, weiter so! Füllt meinen Geist mit allem Hass, den ihr habt!"
  • (Kurz bevor er durchdreht, nachdem er zuviel Hass aufnahm) "Was ist mit meinem Kopf? Nein, bitte lasst mich gehen! Das ist der wahre Geist des Teufels!"

Folge 48 (Die Kraft des Mutes)Bearbeiten

  • (Im Kampf gegen den Phönix, als dieser ihn umklammert) "Was machst du? Was willst du in meinem Innern? Verschwinde! Mein Herz ist so schwer, es schmilzt! Jetzt verstehe ich: Gut und Böse sind zwei Seiten einer Medaille! Wo das Gute ist, ist das Böse! Und wo das Böse ist, ist auch das Gute! Wir beide sind dazu bestimmt, diesen ewigen Streit zu beenden! Aber dafür gibt es nur einen Weg: Wir müssen miteinander verschmelzen!"

Fehler im AnimeBearbeiten

  • Als Moo sich durch das Letzte Tor mit seinem wahren Körper vereinigt, trennt sich sein Geist nicht von Hollys Vater und fährt zusammen mit diesem hinein.
  • Obwohl der Böse Geist zu Moo gehört und mit dessen Erschaffung durch die Wissenschaftler von Mirakel entstanden ist, wurde in der 3. Staffel mehrfach der Eindruck erweckt, er sei eine von Moo unabhängige Wesenheit, die schon immer existierte. Dieser falsche Eindruck wurde durch einige fehlerhafte Aussagen verschiedener Charaktere bestätigt:
    • Durahan, der plant, den Geheimnisstein mit Moos Geist zu bekommen, sagt er: "Moos wurde von einem teuflischen Geist beherrscht! Aber ich bin nicht wie er! Ich werde die wahre Macht des Bösen erringen und das mächtigste Monster dieser Welt sein!". Moo kann aber nicht von seinem eigenen Geist "besessen" gewesen sein.
    • Durahan hat sich mit Moos Geist vereinigt und wird zu Ruby Knight. Da er unter Moos Einfluss steht, absorbiert er auch seine Untergebenen. Ruby Knight greift sich Hollys Vater und sagt verwundert: "Du warst also Moo?" Eigentlich müsste Moos Geist, der Durahans Handlungen kontrolliert, doch wissen, wie sein eigner Name lautet und welchen Körper er vorher besetzt hatte.
    • Durahans Leute, die in Moos Geist gefangen sind, sagen: "Jetzt ergeht es uns wie Moo!" Das würde heißen, dass Moo die Kontrolle über seinen eigenen Geist verloren hatte, welcher demzufolge ein eigenes Wesen wäre. In Wahrheit wurde sein böses Unterbewusstsein (also kein eigenes Wesen) durch den auf einmal aufgenommenen Hass von mehreren Personen so stark, dass es seinen Verstand auseinander gerissen und sich explosionsartig in seinem Inneren ausgebreitet hat. Durch dieses "Durcheinander" verlor er die Kontrolle über sich selbst.
    • Nach dem Sieg über Moos Geist sagt Hollys Vater: "Der Böse Geist wird tief im Herzen der Menschen und Monster geboren. Wenn man sich nicht dagegen stellt, wird der Böse Geist wieder kommen." Dabei ist der sog. "Böse Geist" doch logischerweise bei der Erschaffung von Moo entstanden, da er ja Moos Geist ist, auch wenn es in Staffel 3 der Animeserie plötzlich anders hingestellt wurde.

TriviaBearbeiten

Moo Collage.jpg

v.l.n.r: Hollys Vater, Moos Ersatkörper, Moos wahrer Körper, Moo außer Kontrolle

Moos Festung.png

Moos fliegende Festung

  • Moo ist die anglisierte Schreibweise des japanischen Wortes (無 oder ムー). Dieses bedeutet "Nichts" oder "Leere".
  • Bei Moos Nebenrasse könnte es sich um den Ripper handeln, welcher dasselbe Farbschema (weiß-lila) besitzt.
  • Das Symbol von Moos bösen Truppen ist identisch mit dem Symbol des Landes Mirakel, von dessen Einwohnern er ja erschaffen wurde.
    • Auch seine fliegende Festung gehörte einst den Einwohnern von Mirakel.
  • In Monster Rancher 4 gibt es ein Monster namens Xevion, das ebenfalls Gute in Böse verwandeln kann.
  • Der Energiestrahl, den Moo nach seiner Verrücktwerdung einsetzt, erinnert an den Hitzestrahl von Godzilla.
  • Seine Körpergröße gleicht den Bijū aus der Manga- und Animeserie Naruto.
  • Er hat Ähnlichkeit mit dem Dämon Mōryō aus Naruto Shippūden the Movie, dessen Körper und Geist auch einst getrennt wurden, um ihn aufzuhalten. Außerdem erinnerte die schlangenähnliche Form, die Moos böser Geist in zwei Fällen annahm, optisch an Mōryō.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki