FANDOM


Marcus Atilius Regulus Drache
Marcus Atilius Regulus († um 250 v. Chr.) war ein römischer Politiker und Feldherr während des Ersten Punischen Krieges. Während des Krieges zwischen Rom und Karthago wurde er 256 v. Chr. wieder zum (Suffekt)-Konsul gewählt und setzte mit einer Flotte nach Nordafrika über, um die Karthager in ihrer Heimat zu bedrohen[1]

LegendeBearbeiten

Am Fluss Bagrada wurde Regulus' Einheit laut Cassius Dio von einem Drachen angegriffen, welcher 120 Fuß (ca. 37m) lang gewesen sein soll. Laut Titus Livius soll die Haut des Drachen zu dick gewesen sein, als dass Speere ihn hätten verletzten können. Deshalb musste er mit einem Katapult getötet werden[2].

Marcus Atilius Regulus Drache 2

Der Holzschnitt mit dem scheinbar feuerspeienden Drachen

Regulus ließ die Haut zum Senat nach Rom senden, wo sie vermessen wurde. Sie soll dort noch ca. 100 Jahre ausgestellt gewesen sein. Vermutlich handelt es sich um eine Übertreibung und Regulus hatte mit einem Krokodil oder einer Riesenschlange zu tun, wobei zweitere für gewöhnlich weiter südlich leben. Ähnliche Äthopische Schlangen wurden bereits von früheren antiken Authoren beschrieben und ins Mittelalter hinein als Drachen ausgeschmückt.

TriviaBearbeiten

  • Ein Holzschnitt von 1505 zeigt den Drachen scheinbar feuerspeiend, obwohl dies im Text nicht erwähnt wird. Dabei könnte es sich jedoch um eine Darstellung des giftigen Atems handeln[3].

QuellenBearbeiten

  1. Wikipedia: Marcus Atilius Regulus (Konsul 267 v. Chr.)
  2. Sciencemysteries: Roman dragon lore
  3. Schweizerische Gesellschaft für Symbolforschung Drachen bei T.Livius & Co.