FANDOM


Malefiz (engl. Maleficent) ist der Name der bösen Fee aus dem Disney-Film Dornröschen (1959). In dem gleichnamigen Märchen, auf dem der Film basiert, blieb die Fee unbenannt.

BeschreibungBearbeiten

Normale FormBearbeiten

Malefiz ist eine schlanke, große Frau. Sie hat eine seichte, minzgrüne Haut, gelbe Augen, ein vorspringendes Kinn sowie rote Lippen und Fingernägel. Am rechten Zeigefinger trägt sie einen schwarzen Ring. Sie ist in einen auffälligen, schwarz-lilanen Umhang gekleidet und trägt einen Kopfschmuck aus schwarzen Hörnern. Malefiz hat einen goldenen Stab bei sich. Ihr Haustier ist der Rabe Diablo.

DrachenformBearbeiten

Malefiz kann sich zum Kampf in einen großen, westlichen Drachen verwandeln. In dieser Gestalt sind ihr Kopf, Rücken und die Gliedmaßen schwarz gefärbt, der Bauch ist lila und segmentiert. Die Flügel haben eine transparente, graue Flugmembran. Auf dem Kopf trägt der Drache schwarze, antilopenähnliche Hörner, die an Malefiz' regulären Kopfschmuck erinnern. An beiden Gesichtshälften sind flossenartige Erweiterungen. Der Drache hat gelbe Nüstern, einen gelben Rachen und eine ebenso gefärbte Schlangenzunge. Die Augen sind einfarbig giftgrün. Nacken, Rücken, Schwanzmitte und -ende werden von langen, schwarzen Stacheln bedeckt. Als Drache hat sie spitze, schwarze Zähne und Barteln am Unterkiefer. An den Füßen sind scharfe, schwarze Klauen. In ihrer Drachenform kann Malefiz gelbes Feuer speien.

HandlungBearbeiten

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Dornröschen_(1959)#Handlung“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 22.03.2016 (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Im ganzen Königreich herrscht Aufregung, weil König Stefan mit seiner Frau eine Tochter bekommt. Von überall her kommen die Leute, um Aurora, die junge Prinzessin, zu sehen. Darunter ist auch der befreundete König Hubert, dessen Sohn Prinz Phillip sogleich dem Neugeborenen versprochen wird. Unter den Gratulanten sind auch die drei Feen Flora, Fauna und Sonnenschein, die Aurora jede eine Gabe mitgeben wollen. Bevor die dritte ihren Zauber aussprechen kann, erscheint die böse Fee Malefiz und belegt die Prinzessin mit einem Fluch. Bevor die Sonne am Ende ihres 16. Geburtstages untergeht, soll sich Aurora an einer Spindel stechen und sterben. Doch die dritte Fee hat ihren Zauber noch nicht ausgesprochen und schwächt den bösen Fluch der bösen Fee. Statt zu sterben, soll Aurora nun in einen langen Schlaf fallen, bis sie der Kuss der wahren Liebe erweckt.

Um die Prinzessin vor den Machenschaften der Malefiz zu schützen, ziehen die drei Feen Aurora als Findelkind in einem tiefen Wald auf. Deren einzige Freunde sind die Tiere des Waldes, doch in ihren Träumen begegnet sie immer wieder einem Prinzen. Als plötzlich ein hübscher, junger Mann vor ihr steht, verlieben sich die beiden augenblicklich und vereinbaren ein Treffen noch am selben Abend. Es ist der Tag ihres 16. Geburtstages. Die Feen sind aus diesem Anlass aufgeregt damit beschäftigt, für Röschen, wie sie Aurora nennen, einige Überraschungen vorzubereiten. Sie geraten dabei in einen Streit über die Farbe des Kleides für Aurora, der in einem Kreuzfeuer von Zaubersprüchen ausartet. Weithin sichtbar als glühende Funken über dem Wald, wird der Späher der bösen Fee auf das Spektakel aufmerksam und erfährt so vom Aufenthaltsort der vermissten Prinzessin. Währenddessen wird Aurora über ihre wahre Identität aufgeklärt, und dass heute der große Tag der Rückkehr ins Schloss sei. Als sie jedoch erfährt, dass sie bereits einem Prinzen versprochen ist, fällt sie ob ihrer Begegnung im Wald in große Trauer.

Im Schloss angekommen, wird Aurora von den Feen mit ihrem Kummer für einen Augenblick alleingelassen. In diesem Moment wird die Prinzessin von Malefiz in Hypnose zu einer Spindel geführt – bevor die Feen eingreifen können, sticht sich Aurora und fällt in einen tiefen Schlaf. Um die im Schloss neugierig wartenden Gäste und vor allem den König nicht in großes Leid zu stürzen, versetzen die Feen das ganze Schloss in einen tiefen Schlaf. Prinz Phillip ist unterdessen unterwegs zum vereinbarten Treffen mit der Prinzessin – er ist Auroras Zufallsbegegnung. Er gerät in einen Hinterhalt von Malefiz, die ihn in ihr dunkles Schloss verschleppt, um ihn von Aurora fernzuhalten. Die drei Feen starten eine Rettungsaktion und befreien den Prinzen. Prinz Phillip reitet sofort zum königlichen Schloss, das jedoch von Malefiz mit einem dichten Dornenwald abgeschottet wird. Als Prinz Phillip sich erfolgreich durch das Geäst schlagen kann, verwandelt sich die Hexe in einen Drachen. Doch der Prinz kann einen tödlichen Stich setzen. Er eilt zu Aurora und gibt ihr den Kuss der wahren Liebe, woraufhin Aurora und das gesamte Schloss erwachen.

GalerieBearbeiten

Weitere AuftritteBearbeiten

FilmeBearbeiten

  • Mickys großes Weihnachtsfest – Eingeschneit im Haus der Maus
  • Verschwörung der Superschurken
  • Maleficent – Die dunkle Fee
  • Descendants – Die Nachkommen
  • Maleficent 2 (bevorstehend)

SerienBearbeiten

  • Walt Disney's Wonderful World of Color
  • Mickys Clubhaus
  • Once Upon a Time – Es war einmal …
  • Once Upon a Time in Wonderland (als Stimme)

VideospieleBearbeiten

  • Mickey Mousecapade
  • Kingdom Hearts-Reihe
  • Disney Princess
  • Micky Epic (Cameo-Auftritt)
  • Disney Universe
  • Disney Infinity-Reihe
  • Maleficent Free Fall
  • Hidden Worlds
  • Disney Villains Challenge

TriviaBearbeiten

  • In ihrer Drachenform hat Malefiz große Ähnlichkeit mit dem Meeresdrachen aus Disneys Arielle.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki