FANDOM


Der Lindwurm (Draco serpentalis) ist laut Dr. Ernest Drake eine Drachenart, die in Zentralasien lebt.

BeschreibungBearbeiten

Der Lindwurm wird 12 Meter lang und 2,5 bis 3,3 Meter hoch. Er ist von schlangenähnlicher Gestalt und hat zwei Vorderbeine. Draco serpentalis ist die einzige Drachenart, die zwei Beine und keine Flügel hat. Die Färbung variiert, zum Zwecke der besseren Tarnung, je nach Umgebung: Lindwürmer sind blassgrün, orange oder sandgelb gefärbt. Die Haut ist robust und lederartig. Am Bauch befinden sich jedoch dicke Schuppen. Ältere Männchen haben gelbe Stacheln auf dem Rücken. Auf dem Kopf und der Nase der Männchen sind zudem kleine Hörner vorhanden. Ältere Exemplare entwickeln an Nacken und Kinn oft Kehllappen.

Es ist unbekannt, ob sich Lindwürmer akustisch verständigen können.

Draco serpentalis bewohnt die Wüsten und Steppen Zentralasiens. Als Unterschlupf wird eine flache, windgeschützte Kuhle benutzt.

Lindwürmer verbringen die meiste Zeit im Freien und ruhen gelegentlich im Schatten von Sanddünen. Obwohl sie mit ihren zwei Beinen unbeholfen wirken, können sie sich schnell und leichtfüßig fortbewegen. Sie erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 48 km/h. Beim Rennen wirbeln sie oft Staub auf und hinterlassen mit dem Schwanz schlangenähnliche Spuren im Sand. Ihre spezielle Art der Fortbewegung wird als "Paddeln" bezeichnet. Da diese Drachen gut riechen und sehen können, ist es schwer, sie unbemerkt zu beobachten.

Zur Hauptbeute des Lindwurms gehören wilde Kamele, die oft in Pärchen gejagt werden. Pferde werden nicht so gerne genommen, da sie im Gegensatz zu Kamelen kein Wasser in ihrem Körper speichern. Als Beikost werden auch Schlangen gefressen. Draco serpentalis greift mit seinen Krallen an oder erwürgt seine Beute mit seinem Körper. Der Lindwurm ist eine der wenigen Drachenarten, die kein Feuer speien können.

Die Eier sind länglich und blass. Bis zu 20 Stück werden in einer einzigen Kuhle abgelegt und vergraben. Trotzdem entwickeln sich nur 1 bis 2 davon. Die Jungtiere, die sich am Rücken der Weibchen festklammern, werden von diesen oft mehrere Meilen umhergetragen. Sie steigen nur zum Fressen herab.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Vermutlich basiert der von Drake beschriebene Lindwurm auf den zweibeinigen Schlangen, die Marco Polo aus China beschrieb. Für die schlangenförmigen Drachen aus Europa, welche normalerweise als Lindwürmer bezeichnet werden, benutzt Drake den Begriff Knucker (Draco troglodytes).
  • Laut Drake basieren die Sichtungen des Mongolischen Todeswurms, den er für mythisch hält, auf Beobachtungen von Lindwürmern, bei denen die zwei Beine übersehen wurden.[1]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dr. Ernest Drake (2008): Expedition in geheime Welten – Fantastische Wesen, ISBN 978-3760734040

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki