FANDOM


Latios (jap. ラティオス, Latios) und Latias (jap. ラティアス, Latias) sind Drache/Psycho-Pokémon der dritten Generation. Es handelt sich dabei um Männchen und Weibchen der selben Spezies. Sie werden als Äon-Duo zusammengefasst.

AussehenBearbeiten

Beide Pokémon erinnern stark an Düsenflugzeuge und besitzen ein paar Arme zusätzlich zu den Flügeln. Hinten ist der Körper abgerundet und trägt zwei Strukturen, die Hinterbeine oder Schwanzfedern sein könnten.

Der Hauptunterschied zwischen beiden ist die Grundfarbe, die bei Latias rot und bei Latios blau ist. Beide besitzen auf der Brust ein Dreieck in der Farbe des jeweils anderen. Außerdem ist Latios etwas größer und sein Design wirkt etwas ernster und weniger kindlich.

Schillernde Latias sind golden, schillernde Latios türkis-grün, auch hier habn beide ein Dreieck in der jeweils anderen Farbe auf der Brust.

Die Augen von Latias sind gelb, während die von Latios rot sind. In der schillernden Version haben die Augen die selbe Farbe wie das Dreieck auf der Brust. Das selbe gilt für die Mega-Formen.

Es existiert eine Frühe Skizze, die eine Mischung zwischen Lohgock und Latias zu zeigen scheint, auf der ein weiblicher Pokemontrainer reitet. Das Pokemon, das wohl die finale Entwicklungsstufe von Flemmli (das damals noch Ohren hatte) hätte sein sollen, wurde vermutlich später zur Inspiration für Latias, Latios und Lohgock, wobei letzteres nicht mehr fliegen kann. Ein offizielles Artwork von Latias und Latios zeigt noch eine ähnliche Reiterin wie das Ursprüngliche, die in den Spielen jedoch nicht vorkommt.

VerhaltenBearbeiten

Latios und Latias sind sehr intelligente Pokémon, die die Sprache der Menschen verstehen und deren Emotionen wahrnehmen können. Dabei teilt sich Latios seinem Trainer nur mit, wenn es ihm wirklich vertraut.

Beide Pokémon können schneller als ein Flugzeug fliegen, wobei sie die Vorderbeine anlegen, um den Luftwiderstand zu verringern.

Außerdem ist Latios in der Lage, seinem Gegenüber ein Bild aus seiner Erinnerung in den Kopf zu projizieren. Latias hingegen versucht, wenn es Feindseeligkeit spürt, seinen Feind durch hohe Schreie einzuschüchtern. Danach flieht es sofort.

Latias und Latios leben in Herden fernab von Menschen. Die Daunen dieser Pokémon sind durchsichtig und können das Licht so brechen, dass sie in einer anderen Gestalt erscheinen oder unsichtbar werden.

EntwicklungBearbeiten

Als Legendäre Pokémon können Latias und Latios sich nicht entwickeln, jedoch sind sie zu einer Mega-Entwicklung durch Latiosnit bzw. Latiasnit im Stande.

Beide Mega-Formen sind lila und sehen identisch aus, der einzige Unterschied ist die Farbe der Augen, die jeweils beibehalten wird. In der Form unterscheiden sich die Mega-Formen hauptsächlich dadurch von den normalen Formen, dass die Flügel und Arme fusioniert sind und die Steuerruder am Hinterleib länger wurden. Außerdem haben die Mega-Formen einen Schwanz.

Beide Mega-Formen sind etwas größer als die normalen Formen, wobei Mega-Latias noch immer kleiner ist als das normale Latios.

Mithilfe der Überflieger-Funktion aus Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir kann der Spieler frei auf einem Mega-Latios oder Mega-Latias durch den Himmel über Hoenn fliegen. Das entsprechende Pokémon erhält man im Spielverlauf. Überflieger bietet mehr Bewegungsfreiheit als die übliche "Fliegen"-VM und erlaubt es, an geheimen Orten zu landen.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Latias und Latios zählen zu den wenigen Legendären Pokémon, die ein Geschlecht haben. Während das andere Legendäre Pokémon mit Geschlecht, Heatran, jedoch in beiden Geschlechtern vorhanden ist, gibt es Latias nur weiblich und Latios nur männlich.
  • Latias und Latios zählen auch zu den wenigen legendären Pokémon, bei denen offizielle Quellen angeben, dass es mehrere Exemplare gibt. So erwähnen der Pokédex von Latias in Pokémon Smaragd und die Trophäe von Latios und Latias in Super Smash Bros. Brawl, dass sie in Herden reisen.
    • Außerdem ist der Vater der beiden Pokémon, ein weiteres Latios, im Film Pokémon Heroes zu sehen.
  • Von allen Mega-Entwicklungen, die offiziell erst in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir eingeführt wurden, sind sie die einzigen, die bereits in Pokémon X und Y programmiert waren. Jedoch kann man dort die Steine zur Entwicklung nicht erhalten.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki