FANDOM


Lamotrek.jpg

Der Lamotrek (Kragen-Schlauch) ist eine Drachenart aus der Serie "Dragon Hunters". Er hat einen langen, schlangenähnlichen Körper und eine Art Kamm auf dem Rücken, mit dem er an eine riesige Kobra erinnert. Der Lamotrek verschlingt seine Beute vollständig; d.h. ohne sie zu kauen.

In Episode 19 schauen Gwizdo und Lian Chu in ihrem ehemaligen Kinderheim vorbei. Dort angekommen, finden sie das Gebäude zerstört und (fast) menschenleer vor. Sie vermuten, dass ein Drache hinter der Entführung der Kinder steckt und machen sich auf die Suche. Unterwegs trennen sie sich: Gwizdo und einer der nicht entführten Waisen werden von Klothar, einem früheren Feind Gwizdos im Kinderheim, entführt. Es stellt sich heraus, dass Klothar die Bewohner des Kinderheimes als Sklaven für die Minenarbeit entführt und das Gebäude mit einem zweibeinigen Drachenroboter zerstört hat. Auf der Suche nach Gwizdo und den Anderen treffen Hector und Lian Chu auf einen Lamotrek. Hector erkennt, dass dieser Drache keine Beine hat und somit nicht für die Entführung verantwortlich sein kann. Der Drache verfolgt sie. Auf der Flucht überlistet Lian Chu den Drachen, indem er dafür sorgt, dass dieser sich um einen Baum windet und seinen Körper verknotet. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, zu entkommen und die von Klothar entführten Personen zu finden und zu retten.

QuellenBearbeiten

  • Dragon Hunters – Die Drachenjäger (Episode 19 - Der Hof der Waisenkinder)
  • www.toggo.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki