FANDOM


Wie in China nennt man die Drachen auch in Vietnam Lóng (vietnamesisch 龍 Rồng). Laut einer alten Legende stammen die Vietnamesen von einem Drachen und einer Fee ab. Wie die Chinesichen Lóng-Drachen kontrollieren sie das Wetter.

BeschreibungBearbeiten

Giao-Long

Giao-Long

Die ersten Drachen in Vietnam waren die Krokodile, die man damals Giao Long nannte. Daraus entwickelte sich wohl später das Bild des Lóng-Drachen. Neben den Krokodil-Drachen waren im alten Vietnam auch Katzen-Drachen bekannt, die eine kürzere Schnauze und einen längeren Hals besaßen.

Vietnamese Ly Dynasty Dragon

Drache im Stil der Lý-Dynastie

Während der Lý-Dynastie wurde der Drache ein Symbol der Herrscherklasse. Den Drachen stellte man sich nun mit einem zwölfteiligen Körper vor, wobei jeder Teil einen Monat des Jahres symbolisiert. Den Rücken entlang zieht sich ein Kamm aus gleichmäßigen, zackenartigen Flossen. Am Kopf trägt er Bart und Mähne, aber keine Hörner, und einen feurigen Kamm auf der Nase.

In ihrem geöffneten Maul tragen die Drachen eine lange, dünne Zunge und ein Juwel, welches châu genannt wird und vermutlich zur Drachenperle chinesischer und koreanischer Mythen analog ist.

Vietnamese Tran Dynasty Dragon

Drache der Trần-Dynastie

In der Trần-Dynastie wurde das Drachenbild um Hörner und Arme ergänzt und die Schnauze wurde kürzer. Außerdem wurde der schlangenartige Körper wieder kompakter. Die Herrscher der Trần-Dynastie stammten von Mandarin ab und brachten eine Assoziation der Drachen mit den Kampfkünsten mit sich.

Während der Lê-Dynastie breitete sich der Konfuzianismus aus und brachte chinesische Einflüsse nach Vietnam, wodurch der Drache einen majestätischen, löwenartigen Kopf erhielt und sich aus dem feurigen Kamm eine große Nase entwickelte. Der Körper ist nun nur noch in zwei Sektionen geringelt, und die Füße haben fünf Klauen.

Während der Nguyễn-Dynastie entwickelte sich das Bild von Drachenfamilien- und Paaren in der Kunst. Auch wurde das Bild des Drachen um eine schwertartige Flosse ergänzt. Wie in China gibt es Drachen mit fünf oder nur vier Klauen.

Lạc Long QuânBearbeiten

Lạc Long Quân war ein Nachfahre des Shennong und König der Drachen des Đông-Sees. Er heiratete einst die Vogel-Göttin Âu Cơ, welche 100 Eier legte, aus denen 100 Söhne schlüpften. Vom Ältesten dieser Söhne stammen die Herrscher Vietnams ab.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.