FANDOM


Der Knochenknacker (engl.: Boneknapper, auch Knochenräuber) ist eine Drachenspezies, die im "Drachenzähmen leicht gemacht"-Kurzfilm "Die Legende vom Knochenknacker" vorkommt.

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Knochenknacker sind sehr große Wyvern. Sie haben einen langen dünnen Hals und Schwanz. Entlang des Rückens besitzen sie kurze stumpfe Fortsätze. Ihre Haut nimmt verschiedene gräuliche Farbtöne an. Es gibt graugrüne, graublaue und graue Drachen, manche Exemplare haben auch eine gelbliche Haut. Oft sind ihre Flügelränder farbig.

Diese Drachen tragen eine Rüstung aus Knochen, die bei jedem Exemplar unterschiedlich aussieht. Oft haben sie an der Schwanzspitze mehrere Knochen zu einer Keule geformt oder tragen dort den Schädel eines anderen Drachen. Als "Helm" bevorzugen sie Schädel mit langen Hörnern, die denen von Panzerflüglern sehr ähneln.

Titanflügler Bearbeiten

Titanflügler unterscheiden sich kaum von ihren jüngeren Artgenossen. Sie bauen ihre Knochenrüstung teilweise jedoch stark aus, sodass entlang des Rückens große "Stacheln" zu finden sind. Bekannte Hautfärbungen sind orange und dunkelgrün.

Fähigkeiten Bearbeiten

Knochenknacker Feuer.png

Das Feuer des Knochenknackers

Da die Haut der Knochenknacker für Drachen sehr weich und dünn ist, sammeln sie Drachenknochen um eine Rüstung zu bauen. Dies ist für sie nicht nur als Schutzt wichtig, sie können auch nur brüllen, wenn die Rüstung um ihre Brust vollständig ist.

Sie sind in der Lage Feuer zu speien und haben ein sehr lautes Gebrüll.

Verhalten Bearbeiten

Da ihre Rüstung für sie wichtig ist, verbringen sie viel Zeit damit, die passenden Teile zu sammeln. Einmal im Jahr tauschen sie zusätzlich kaputte Knochen mit neuen aus. Sie sind deshalb auch oft in der Nähe von Drachenfriedhöfen zu finden. Hat ein Knochenknacker ein Teil gefunden, lässt er nichts unversucht dieses zu erhalten. Wenn die Rüstung vollständig ist, kann er aber auch sehr friedlich sein.

Im Kampf schlägt der Wyvern mit seinem Schwanz nach Gegnern oder rammt sie mit dem Kopf. Oft stürzt er sich auch, wie ein Greifvogel, mit den Klauen voran auf sein Opfer und versucht es zu fassen zu bekommen.

Die Drachen scheinen allein oder in kleinen Gruppen bestehend aus Artgenossen zu leben. Um andere Knochenknacker anzulocken benutzen sie ihr Gebrüll, dass gleichzeitig ihr Paarungsruf ist. Wegen der Knochenrüstung wirken sie auf andere Arten abschreckend.

Knochenknacker sind hauptsächlich Aasfresser, sie jagen aber auch Fisch.

Will man das Vertrauen eines Knochenknackers gewinnen, gibt man ihm am besten, was er verlangt. Meistens handelt es sich dabei um einen bestimmten Knochen.

Sonstiges Bearbeiten

Obwohl er einen Eintrag im Buch der Drachen hat, ist er so selten, dass er von vielen Wikingern für eine Legende gehalten wurde, ähnlich wie beim Qualmdrachen. Nur wenige haben je einen zu Gesicht bekommen.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Grobian und sein Knochenkacker.jpg

Grobian und sein Knochenknacker

Grobians Erzfeind Bearbeiten

Grobian war lange Zeit einer der wenigen Wikinger, die diese Drachenart für existent hielt. Dies liegt daran, dass er seit seiner Jugend oft von einem Knochenknacker angegriffen wurde. Später stellt sich heraus, dass der Drache nur einen bestimmten Knochen haben wollte, den Grobian immer bei sich trägt. Er überlässt ihm diesen schließlich widerwillig, woraufhin der Knochenknacker sehr freundlich und verspielt wird. Zum Dank bringt er die Drachenreiter wieder zurück nach Berk, er führt allerdings auch einige Artgenossen dort hin.

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki