FANDOM


Kanaldrachen sind eine Drachenart aus Walter Moers Zamonien-Romanen. Sie leben in der Kanalisation der Großstadt Atlantis und können bis zu 25m lang werden. Wie alle zamonischen Drachenarten zählen sie zu den Dinosauriern. Vor der Gründung von Atlantis lebten sie in dem weitläufigen Sumpfgebiet, das sich an diesem Ort zuvor erstreckte.

Als Waffen dienen ihnen ihr Gift, ihr Feuer und die Stachlen am Schwanzende. Außerdem besitzen sie bis zu 900 Zähne.

Die meiste Zeit verbringen diese kaltblütigen Tiere regungslos, entweder schlafend oder auf Beute lauernd. Sie greifen auch dann an, wenn sie keinen Hunger haben, um die Beute später verzehren zu können. Ist ein Kanaldrache aktiv, kann er sich trotz seiner Größe sehr wendig bewegen und sich auch rückwärts fortbewegen, was aufgrund seines Lebensraums ein großer Vorteil ist.

Kapitän Blaubär soll einmal einen Kanaldrachen getroffen haben, welcher sprechen konnte, da er von einem blauen Blitz getroffen worden war. Als Angehörige der Grollfaucher sollten Kanaldrachen aber körperlich nicht zu artikulierter Sprache in der Lage sein. Jedoch erzählte Blaubär die Geschichte in seiner Zeit als Lügengladiator, weshalb sie vermutlich nicht wahr ist.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.