FANDOM


Der Gelbe Drache (chin. 黃龍, vereinfacht 黄龙, huáng lóng, jap. Kōryū oder Ōryū, kor. 황룡 Hwang-Ryong, vietnamesisch Hoàng Long) ist ein Charakter der chinesischen Mythologie, der zu den Lóng Wáng (Drachenkönige) zählt.

Der Legende nach erschien der Huáng Lóng dem Kaiser Fu Xi am Fluss Luo (einem Nebenfluss des gelben Flusses) und brachte ihm bei, zu schreiben. So sollen die chinesischen Schriftzeichen erfunden worden sein. Laut einer Legende ist der Gelbe Fluss sogar nach dem Drachen benannt.

Der legendäre Kaiser Huangdi (chin. 黃帝) soll ebenfalls in Gestalt eines gelben Drachen in den Himmel aufgefahren sein.

Manchmal wird der Huáng Lóng als das fünfte Symbol der chinesischen Sternenkonstellationen gesehen, der das Element Erde und die Mitte repräsentiert, wodurch er mit dem Azurdrachen, der das Holz und den Osten symbolisiert, verwandt wäre.

In der japanischen Mythologie gibt es den Ōryū, der als Gegenstück zum Huáng Lóng gesehen wird. Jedoch gibt es in der japanischen Astrologie keine Kreatur, die das fünfte Element repräsentiert.

In der PopulärkulturBearbeiten

  • Im Videospiel Howrse ist Huanglong ein göttliches Pferd, welches einen Drachenschwanz anstatt von Hinterbeinen und drachenartige Hörner hat.
  • Das Digimon Huanglongmon hat die Gestalt eines großen, goldenen Drachen mit vielen roten Augen und riesigen Stacheln auf dem Rücken.

QuellenBearbeiten