FANDOM


Gobul ist ein fischähnlicher Leviathan aus dem Spiel Monster Hunter Tri. Sein Aussehen basiert auf Tiefsee-Anglerfischen, jedoch enthält es auch Elemente von Kugelfischen und Rochen.

Gobul können sich hervorragend tarnen, indem sie sich wie Rochen oder Plattfische im Schlamm vergraben und ihre Barteln aus dem Schlamm ragen. Außerdem sind sie in der Lage, ihre Hautfarbe an die Umgebung anzupassen.

Sie können auch ihre Opfer mit ihrer Laterne blenden. Diese enthält vermutlich Mikroorganismen, die mit dem Gobul in Symbiose stehen. Möglicherweise entsteht das Licht aber auch durch eine chemische Reaktion, die der Gobul durch Schütteln der Laterne auslöst.

Wenn er wütend wird, bläht der Gobul sich auf und fährt seine Stacheln aus, welche Feinde lähmen können. Das Neurotoxin in den Stacheln produziert der Körper des Gobul nicht selbst, die Tiere nehmen es mit der Nahrung auf. Hauptsächlich wird es zur Selbstverteidigung, selten aber auch zur Jagd verwendet. Gobul ernähren sich hauptsächlich von großen Wirbeltieren wie Epioth, jedoch lieben sie Frösche und können geangelt werden, wenn man solche als Köder verwendet.

Gobule werden ca. 15 bis 23 m lang, jedoch scheint es sich bei den Tieren im Spiel ausschließlich um Jungtiere zu handeln. Aus der "Hunter's Encyclopedia" geht nämlich hervor, dass alle Gobule, die man im Flutwald gefangen hat, unterentwickelte Geschlechtsorgane hatten, wodurch das Geschlecht nicht festgestellt werden konnte. Manche Gobule, die man im Meer gefangen hat, trugen jedoch Eier im Körper. Da man bisher noch keine voll ausgewachsenen Exemplare gefunden hat, vermutet man, dass erwachsene Exemplare am Grund des Meeres leben und möglicherweise ein vollkommen anderes Aussehen haben, während die Jungtiere im Flutwald leben, wo es etwas sicherer ist, da dort der relativ seltene Lagiacrus und Menschen die einzige Bedrohung darstellen.

Der Großteil der Materialien, die aus einem Gobul gewonnen werden, ist für Menschen essbar. Jedoch ist das meiste davon etwas für Liebhaber, da die meisten sich davor ekeln.

In Monster Hunter Explore gibt es eine Variante namens Witch-Gobul (Hexen-Gobul), die durch ihre bunte Färbung auffällt, die an die zweite Form der Hexe Charlotte aus dem Anime Puella Magi Madoka Magica erinnert. Als Köder benutzt er eine Puppe, die auf Charlottes erster Form basiert.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.