FANDOM


Der Gemeine Walisische Grünling ist eine in Wales beheimatete Drachenart. Wie Newt Scamander beschreibt, lebt sie heutzutage in einem Reservat, das jenseits der grünen Weiden in den walisischen Bergen eingerichtet worden ist.

Der Walisische Grünling ist grasgrün, relativ friedfertig und ernährt sich ausschließlich von Schafen. Er meidet den Kontakt zu Menschen und greift sie nur an, wenn sie ihn dazu provozieren.

Vorkommen in den Harry-Potter-Büchern Bearbeiten

  • Während des Trimagischen Turniers musste Fleur Delacour, die Kandidatin der Schule Beauxbatons, ein Drachenweibchen dieser Gattung reizen, indem sie ein goldenes Ei stahl, das in ihr Gelege aus eigenen erdbraun-grün-gefleckten Eiern geschmuggelt worden war.
  • Newt Scamander erwähnt, dass die Geheimhaltung alles Magischem vor Muggeln ausgerechnet durch einen Walisischen Grünling massiv gefährdet wurde: er entwich 1932 seinem Drachenreservat und landete am Strand von Ilfracombe, der zu diesem Zeitpunkt sehr belebt war. Nur durch den sofortigen Vollzug massenhafter Gedächtniszauber konnte damals verhindert werden, dass dieses Ereignis in Muggelkreisen publik wurde.

AnmerkungBearbeiten

  • Manche sind der Ansicht, dass ein Walisischer Grünling für den Großen Brand in London verantwortlich war.
  • Auf einer Karte im Harry Potter Sammelkartenspiel besitzt der Grünling keine Flügel, als Figur und im Film jedoch schon.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki