FANDOM


Garados (jap. ギャラドス, Gyarados) ist ein drachenartiges Wasser/Flug-POKéMON aus der ersten Spielgeneration. Es entwickelt sich auf Level 20 aus Karpador.

BeschreibungBearbeiten

Garados haben einen schlangenartigen Körperbau mit vielen Details von Knochenfischen, z.B. Flossen, Schuppen und Barteln. Letztere sind bei Männchen blau und bei Weibchen hellbraun. Das wütend aussehende Gesicht wird von einem scheinbar dauerhaft geöffneten Maul dominiert.

Rotes GaradosBearbeiten

Die schillernde Form von Garados ist rot anstatt blau und kann, wie andere schillernde Pokémon, sehr selten gefangen oder aus einem schillernden (goldenen) Karpador entwickelt werden.

Jedoch gibt es im normalen Spielverlauf von Pokémon Gold/Silber/Crystal/HeartGold/Soulsilver ein Garados, welches im See des Zorns gefangen werden kann und immer rot ist.

ShinyGarados

Das seltene rote Garados (HG und SS)

Im Anime erfährt man, dass dieses Garados von Team Rocket durch eine besondere Technologie zur Entwicklung gezwungen wurde, weshalb es die rote Farbe eines Karpador beibehalten hat.

VerhaltenBearbeiten

Garados sind sehr aggressive Pokémon, die in ihren Wutanfällen ganze Städte zerstören können. Damit wurden laut Legenden schon Kriege beendet, da Garados während des Kriegs auftauchte und nur Zerstörung hinterlies. Erst wenn alles in Schutt und Asche liegt, beruhigen Garados sich. Dabei können seine Wutanfälle bis zu einem Monat dauern.

Die Zerstörungswut von Garados hat ihren Ursprung in einer strukturellen Veränderung der Gehirnzellen bei der Entwicklung des Pokémon aus dem friedlichen Karpador. Bei der Mega-Entwicklung gibt es eine weitere Veränderung, die in seinem Gehirn nur noch den Zerstörungstieb übrig lässt. Deshalb stehen Mega-Garados ständig unter Stress.

EntwicklungBearbeiten

KarpadorBearbeiten

Karpador

Karpador

Das mächtige Garados entwickelt sich aus dem schwachen Karpador, einem POKéMON, dem man nachsagt, es sei das Schwächste von allen. Diese besondere Entwicklung basiert auf einer chinesischen Legende, nach der ein Karpfen, der einen Wasserfall hochspringt, zur Belohnung zu einem Drachen wird. Dies wird auch in Pokémon Snap referenziert, in dem sich Karpador entwickelt, wenn es in einen Wasserfall gelangt. Bei der Entwicklung von Karpador zu Garados "durchlaufen seine Gehirnzellen eine strukturelle Veränderung", wie der Pokedex sagt, was zu der ungeheueren Zerstörungswut von Garados führt.

Die Vorfahren Karpadors sollen wesentlich stärker gewesen sein als die heutigen Exemplare. Im Erholungsgebiet in Sinnoh kann man Karpador auf jedem Level von 1 bis 100 angeln.

Mega GaradosBearbeiten

Mega Garados

Mega-Garados

Seit der sechsten Generation ist Garados in der Lage, eine Mega-Entwicklung durczuführen. Mega Garados ist im Gegensatz zu seiner Vorstufe vom Typ Wasser/Unlicht und hat die Fähigkeit "Überbrückung".

Bei Mega-Garados gibt es keinen optischen Geschlechtsunterschied.

Mega-Garados soll sich mit Mach-Geschwindigkeit bewegen und dabei selbst große Schiffe zertrümmern.

TriviaBearbeiten

  • Garados ist eines der wenigen Pokémon, die man im Verlauf der Handlung des Spiels in ihrer Schillernden Version erhalten kann
  • Der Drachenprofil Siegfried, der in der ersten Generation Mitglied der Top Vier und in der zweiten Generation Champ der Pokémon Liga ist, besitzt ein Garados, obwohl es kein Drachenpokémon ist
    • Siegfried besitzt auch Glurak und Aerodactyl, die ebenfalls drachenartig, jedoch keine Drachenpokémon sind
    • Im Anime fängt Siegfried das rote Garados
    • Die Drachen-Arenaleiterin Sandra besitzt in Heartgold/Soulsilver ebenfalls ein Garados.
  • Obwohl es ein Flug-Pokémon ist, kann es nur eine einzige Flug-Attacke erlernen. Diese ist Sprungfeder, die es nur von einigen Attacken-Lehrern lernen kann.
    • Außerdem kann Garados nicht fliegen oder gleiten.
    • Aufgrund seiner Merkmale, Attacken, seiner Rolle im Spiel und seines mythologischen Ursprungs wäre für Garados der Drache-Typ naheliegender gewesen als der Flug-Typ. Vermutlich wurde es nicht als Drache-Pokémon programmiert, da es sich aus dem häufigen Karpador entwickelt und man Drache-Pokémon selten halten wollte.
    • Mit seiner Mega-Entwicklung wird der unpassende Flug-Typ zum Unlicht-Typ geändert, der viel besser zu Garados' Jähzorn passt.
  • Französisch und Chinesisch sind die einzigen Sprachen, in denen Garados Name nicht auf seinem japanischen Namen basiert. In Französisch heißt es Léviator, abgeleitet vom Leviathan, im chinesischen Bàolǐlóng (chin. 暴鯉龍, Grausamer Karpfen-Drache)
    • Auf Englisch hieß es ursprünglich "Skullkraken", was jedoch vor Veröffentlichung der ersten Spielegeneration in den japanischen Namen Gyarados geändert wurde.
  • In der dritten Generation erhielt das grausame Garados mit dem friedlichen Milotic ein Gegenstück.
  • Mit der Smartphone-App Pokémon - Karpador Jump ist Karpador eines der wenigen Pokémon (neben dem Serien-Maskottchen Pikachu), dessen Name im Titel eines Pokémon-Spiels vorkommt.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.