FANDOM


Der Flüsternde Tod (engl. Whispering Death) ist eine unter der Erde lebende Drachenart aus "Drachenzähmen leicht gemacht".

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Diese Drachen haben einen schlangenartigen Körper, der mit mehreren Reihen von Stacheln versehen ist. Hinter dem Nackenschutz haben sie ein Paar kleine Flügel. Ihr Kopf ist groß und rund und ebenfalls mit Stacheln gespickt. Sie haben sieben Reihen Zähne, von denen sechs im inneren des Mauls liegen und rotierbar sind.

Die Haut eines Flüsternden Todes ist für gewöhnlich grün-grau, wobei die Schwanzspitze und die längsten Stacheln am Kopf rot und der Bauch hellbraun sind. Es gibt aber auch rote und blaue Exemplare.

Titanflügler Bearbeiten

Als Titanflügler haben diese Drachen längere blaue Stacheln, einen gelben Körper und lila-blaue Flügel.

Fähigkeiten Bearbeiten

Durch die rotierenden Zähne ist der Kiefer der Drachen stark genug, um Gestein in Sekunden zu zermahlen, Metalle können sie aber nicht durchbrechen. Beim Zerkleinern der Steine erzeugen sie ein Geräusch, dass an viele flüsternde Menschen erinnert, was namensgebend für die Art ist. Sie sind auch im Stande, mit ihrem Maul einen starken Sog zu erzeugen.

Flüsternder Tod Feuer

Die Feuerringe der Flüsternden Tode

Flüsternde Tode speien ringförmiges Feuer und können, wie ein Tödlicher Nadder, die Stacheln an ihrem Körper verschießen. Ihren langen beweglichen Schwanz setzen sie wie eine Peitsche ein. Wie üblich für ein Mitglied der Wackersteinklasse sind die Drachen sehr widerstandsfähig, sodass sie, selbst nachdem sie von Felsen, die von Katapulten verschossenen wurden, getroffen werden, unverletzt bleiben. Flüsternde Tode sind außerdem ausdauernd, stark und haben sehr empfindliche Augen, damit sie in ihren Tunneln sehen können. Dies bringt allerdings den Nachteil mit sich, dass sie von direktem Sonnenlicht stark geblendet werden und versuchen, es zu meiden. Dagegen scheinen ihnen laute Geräusche kaum etwas auszumachen, denn das Gebrüll des Donnertrommlers Thornado hatte keine Wirkung bei ihnen. Sie sind immun gegenüber Drachenminze, die bei anderen Arten eine beruhigende Wirkung hat.

Das Fliegen ist ihnen möglich, jedoch sind sie langsam und ungeschickt. Im Flug drehen sie ihren Schwanz, was sie wie einen Korkenzieher aussehen lässt. Am Boden bewegen sie sich wie Schlangen fort.

Verhalten Bearbeiten

Die Art lebt in den von ihnen erbauten Tunneln und greift jeden an, der es wagt in ihr Revier einzudringen. Flüsternde Tode jagen aus dem Untergrung heraus. Sie fressen Fisch, Fleisch und Grundgestein. Der Flüsternde Tod ist bekannt dafür, aggressiv und so gut wie unzähmbar zu sein. Will man dennoch einen der Drachen zähmen, gewinnt man sein Vertrauen am Besten, indem man ihm die Zähne putzt.

Frisch geschlüpfte Drachen sind sofort in der Lage, zu fliegen und Tunnel zu graben. Ihr Feuer ist dagegen noch schwach und sie haben wenig Kontrolle über ihre Zähne und Stachel. Sie scheinen außerdem noch territorialer zu sein als Erwachsene.

Sonstiges Bearbeiten

Es gibt eine Genmutation der Flüsternden Tode, die sich Brüllender Tod nennt und als Unterart angesehen werden kann. Diese soll etwa alle 100 Jahre einmal auftreten. Ein solches Tier sieht aber nicht nur anders aus, es zeigt auch ein anderes Verhalten.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Flüsternder Tod Ohnezahns Erzfeind

Ohnezahns Erzfeind

Ohnezahns Erzfeind Bearbeiten

Es ist nicht bekannt, warum dieser Flüsternde Tod und Ohnezahn verfeindet sind. Sie haben jedoch miteinander gekämpft, bevor der Nachtschatten Hicks kennengelernt hat, denn der Flüsternde Tod weist Bissspuren von ihm am Schwanz auf.

Als der Flüsternde Tod in Berk auftauchte und die Drachenreiter versuchten ihn zu vertreiben, erkennt Ohnezahn seinen Erzfeind wieder. Er ist fest entschlossen allein gegen ihn zu kämpfen und lehnt jede Hilfe ab, was ihn jedoch flugunfähig macht. Der Flüsternde Tod wird aber durch das stärker werdende Sonnenlicht zum Rückzug gezwungen und der Kampf bleibt unentschieden.

Nachts verlässt der Nachtschatten Berk um ihn zu verfolgen und auch die Drachenreiter, die das Fehlen Ohnezahns bemerkt haben, machen sich auf die Suche. Die Gruppe kann Ohnezahns Erzfeind auch finden und Hicks unternimmt mehrere Versuche, den Drachen zu zähmen, die jedoch alle scheitern. Schließlich stößt auch Ohnezahn wieder zur Gruppe und bekämpft den Flüsternden Tod. Da der Flüsternde Tod im Vorteil und Ohnezahn am Verlieren ist, muss Hicks sich erst in Lebensgefahr begeben, damit sein Drache die benötigte Hilfe annimmt. Zusammen können sie den Kampf schließlich für sich entscheiden und den Erzfeind endgültig vertreiben.

Flüsternder Tod Erdspalter und Alvin

Erdspalter und Alvin

Erdspalter Bearbeiten

Mehltau hat sich bei Hicks abgeschaut, wie man Drachen zähmt und ist mit diesem Wissen zu Alvin dem Heimtückischen gegangen. Damit war es diesem nun möglich einen eigenen Drachen zu halten. Alvin wählte sich als Partner den Flüsternden Tod Erdspalter.

Brüllender Tod 2

Brüllender Tod

Brüllender Tod Bearbeiten

Dieser Drache ist um ein vielfaches größer als seine Artgenossen, obwohl er noch ein Jungtier ist. Auf der Suche nach seiner Mutter hat er mehrere Inseln versenkt und einige Auseinandersetzungen mit den Drachenreitern. Schließlich kann er mit Hilfe der Menschen wieder mit ihr und seinen Geschwistern vereint werden. Er bedankt sich und zieht mit seiner Familie weiter.

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.