FANDOM


Feurige fliegende Schlange

So könnten die fliegenden, feurigen Schlangen ausgesehen haben

Die Feurigen Schlangen sind Kreaturen, die mehrfach in der Bibel erwähnt wurden. Die Bezeichnung "feurig" kommt wohl von dem tödlichen Gift der Schlangen, welches den Gebissenen brennende Schmerzen bereitet. Sie könnte aber auch auf die Fähigkeit der Schlangen, Feuer zu speien, hinweisen.

NamensherkunftBearbeiten

Der Begriff "feurige Schlange" (hebräisch: שָׂרָף; bedeutet auch: "giftig", "feurig", "Seraph" oder "Seraphim") beschreibt in der Tora eine bösartige Schlangenart, deren Gift bei Kontakt brennt. Das hebräische Wort für "giftig" bedeutet wörtlich "feurig", "flammend" oder "brennend" und bezieht sich auf das brennende Gefühl, das ein Schlangenbiss hervorruft, eine Metapher für den feurigen Zorn Gottes.

Vermutlich bezieht sich die Bezeichnung also auf gewöhnliche Giftschlangen, während sämtliche phantastischen Merkmale wie Flugfähigkeit oder eine Beziehung zum Feuer auf Übersetzungsfehler basiert.

ErwähnungenBearbeiten

An manchen Stellen wurden die feurigen Schlangen als flugfähig bezeichnet:

"Freue dich nicht, du ganz Philisterland, daß die Rute, die dich schlug, zerbrochen ist. Denn aus der Wurzel der Schlange wird ein Basilisk kommen, und ihre Frucht wird ein feuriger fliegender Drache sein."
―Jesaja 14:29
"Dies ist die Last über die Tiere, so gegen Mittag ziehen, da Löwen und Löwinnen sind, ja Ottern und feurige fliegende Drachen, im Lande der Trübsal und Angst: Sie führen ihr Gut auf der Füllen Rücken und ihre Schätze auf der Kamele Höcker zum Volk, das ihnen nicht nütze sein kann."
―Jesaja 30:6

Woanders wiederum wird nichts von Flügeln gesagt:

"und hat dich geleitet durch die große und grausame Wüste, da feurige Schlangen und Skorpione und eitel Dürre und kein Wasser war, und ließ dir Wasser aus dem harten Felsen gehen,"
―5. Mose 8:15
"6 Da sandte der HERR feurige Schlangen unter das Volk; die bissen das Volk, dass viele aus Israel starben. 7 Da kamen sie zu Mose und sprachen: Wir haben gesündigt, dass wir wider den Herrn und wider dich geredet haben. Bitte den Herrn, dass er die Schlangen von uns nehme. Und Mose bat für das Volk. 8 Da sprach der Herr zu Mose: Mache dir eine eherne Schlange und richte sie an einer Stange hoch auf. Wer gebissen ist und sieht sie an, der soll leben. 9 Da machte Mose eine eherne Schlange und richtete sie hoch auf. Und wenn jemanden eine Schlange biß, so sah er die eherne Schlange an und blieb leben."
―4. Mose 21:6-9

TheorienBearbeiten

Bis heute konnte nicht eindeutig geklärt werden, auf welche Wesen sich die Bibel bezüglich der "feurigen (fliegenden) Schlangen" bezieht. Daher wurden verschiedene Theorien aufgestellt, die hier genauer behandelt werden sollen:

Biolumineszente SchlangenBearbeiten

Siehe: Drachenfeuer#Biolumineszenz

Überlebende PterosaurierBearbeiten

Jonathan Whitcomb vermutet, dass die fliegenden, feurigen Schlangen der Bibel in Wahrheit überlebende Pterosaurier der Unterordnung Rhamphorhynchoidea waren. Hätten diese ihre Flügel am Boden zusammengefaltet, könnte der Eindruck von Schlangen entstehen. In Neuguinea wird ein ähnlicher Kryptid, der Ropen, vermutet.

Vielleicht konnten die überlebenden Pterosaurier im Nachhinein einen biolumineszenten Körper oder einen Giftbiss entwickeln, den sie Jahrmillionen zuvor nicht hatten. Das alles ist aber eher unwahrscheinlich.

Abgesehen davon ist allein die Existenz des Ropen vermutlich ein Konstrukt Whitcombs, welcher, neben einigen Nachahmern, die einzige Quelle für Informationen über den Ropen ist, der laut ihm ein mythologischen Wesen der Mythologie von Papua-Neuguinea bzw. ein reales Tier auf dem der Mythos basiert sein soll. Die Beschreibungen des Ropen selbst wiedersprechen außerdem neueren Erkenntnissen über Pterosaurier und dem von Whitcomb beschriebenen Lebensstil des Tieres[1].

MedinawürmerBearbeiten

Siehe: Drachenfeuer#Krankheiten

Normale GiftschlangenBearbeiten

Möglicherweise handelt es sich auch um die übertriebene Beschreibung normaler Giftschlangen wie z.B. der Sandrasselottern (Echis).

Es existieren zwar keine aktiv flugfähigen Schlangen, jedoch sind die asiatischen Schmuckbaumnattern (Chrysopelea) in der Lage, abwärts von Baum zu Baum zu gleiten. Anders als die in der Bibel beschriebenen Schlangen leben sie im Regenwald und nicht in der Wüste. Außerdem ist ihr Gift für Menschen relativ ungefährlich.

SeraphimBearbeiten

Das Buch Jesaja beschreibt die feurigen Schlangen als "fliegende Seraphim", oder "fliegende Drachen". Diese Seraphim sind vergleichbar mit Vipern, welche schlimmer als normale Schlangen sind. Der Prophet Jesaja selbst hatte im Jerusalemer Tempel auch eine Vision der Seraphim: Diese waren jedoch göttliche Agenten, mit Flügeln und menschlichen Gesichtern, welche möglicherweise nicht als schlangenförmig, sondern eher als "flammenähnlich" zu interpretieren sind.

An anderer Stelle werden Seraphim als mehr köpfige, sechsflügelige Engel dargestellt. So soll z.B. auch Satan vor seinem Fall ein Seraph gewesen sein.

TriviaBearbeiten

  • In der englischen Bibelübersetzung wurden sowohl die geflügelten, als auch die scheinbar ungeflügelten Exemplare als "Serpents (Schlangen)" bezeichnet. In der deutschen Übersetzung hingegen wurden die Geflügelten als "Drachen", die scheinbar Ungeflügelten als "Schlangen" bezeichnet.
  • Als "Feurige Schlange" wird auch ein Wesen aus der slawischen Mythologie bezeichnet.
  • Edward Topsell hielt die Prester, eine Variante der Aspis mit extrem heißem Atem, für identisch mit den Feurigen Schlangen. Aldrovandi hingegen setzt die Prester mit der Dipsa gleich[2]. Topsell setzte jedoch auch die Cafezati und Alteratati mit den Feurigen Schlangen gleich.
  • Kreationisten setzen die fliegenden Schlangen gerne mit den Vipern gleich, welche Herodot beschrieb, und beschreiben auch diese als pterosaurierartig.

Ähnliche WesenBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TREY the Explainer: Cryptid Profile - The Ropen or "The Living Pterosaur"
  2. A Book of Creatures: Prester (englisch)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki