FANDOM


Der Feuerschweif (engl. Singetail) ist eine Art aus „Dragons – Auf zu neuen Ufern“, der 3. Staffel der Serie zu „Drachenzähmen leicht gemacht“.

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Auffällig an diesem Drachen sind seine zwei Paar Flügel, die sich hintereinander befinden, wobei das hintere Paar das größere ist. Er hat, ähnlich dem Höhlenbrecher, einen flachen Körper und vier Beine. Über der Nase sowie über den Augen befindet sich jeweils ein nach hinten gerichtetes Horn, entlang des Rückens hat er zwei Reihen Stacheln. Die Augen des Feuerschweifs erinnern sehr an die von von Chamäleons. Der Schwanz hat zusätzliche Segel, die den Drachen im Flug unterstützen.

Die Art ist in den Farben orange, gelb, grün und braun zu finden. Die Bäuche der Drachen sind von etwas hellerer Farbe. Streifen an Flügeln und Flecken am Körper sind in rot, braun und olivgrün zu finden. Sie sind in der Regel dunkler als die Hautfarbe des Körpers.

Titanflügler Bearbeiten

Wie bei vielen Titanflüglern haben auch Feuerschweife augeprägtere und zusätzliche Stacheln an Kopf und Rücken.

Sie haben eine hellrosa Hautfarbe. Sie besitzen auch keine Flecken mehr, statt dessen haben sie am Rücken und auf den Flügeln lila Streifen. Ein Exemplar der Serie, zwar nie direkt als Titanflügler bezeichnet, ist um ein vielfaches größer als Artgenossen. Seine Haut ist dunkelrot gefärbt.

Fähigkeiten Bearbeiten

Der Feuerschweif kann wie viele andere Drachen auch Feuer speien. Das besondere bei ihm ist aber, dass er Flammen nicht nur durch sein Maul verschießen kann, sondern auch mit seiner Schwanzspitze und durch Schlitze in der Brust wodurch er sich von allen Seiten schützen kann. Seine Haut scheint wie bei anderen Chaosklasse-Drachen feuerfest zu sein.

Die Augen des Drachen sehen nicht nur aus wie die eines Chamäleons, sie sind auch genauso beweglich. So kann der Drache in zwei verschiedene Richtungen gleichzeitig sehen und hat ein Gesichtsfeld von 360°.

Die Art ist außerdem sehr ausdauernd und flink und kann sich so gegen mehrere Gegner gleichzeitig wehren und deren Angriffen ausweichen. Sie sind außerdem stark genug, um sich eigenständig aus Todsinger-Bernstein zu befreien.

Sie haben jedoch auch eine Schwachstelle: Werden sie seitlich am Hals gezwickt, weden sie bewusstlos.

Verhalten Bearbeiten

Diese Art lebt in kleinen Gruppen, die sehr territorial sind. Sie kämpfen gegen Eindringlinge, bis diese vertrieben sind. Ist ihr Gegner dabei besonders widerstandsfähig, kann es sein, dass diese Revierkämpfe mehrere Wochen, wenn nicht sogar Monate andauern. Feuerschweife bevorzugen Gebiete ohne vulkanische Aktivitäten.

Ein Feuerschweif versucht einen Eindringling zunächst allein in die Flucht zu schlagen, doch wenn sich die Auseinandersetzungen zu lange fortsetzen oder er unterliegt, gibt er seinen Gruppenmitgliedern ein Zeichen und diese eilen zur Hilfe. Dieses Zeichen wird in Form von ihm entzündeten Bränden gegeben.

Die Art bekämpft ihre Gegner bevorzugt aus der Luft mit ihrem Feuer. Steile Anstiege können sie jedoch nicht lange durchhalten. Fliegt ein Gegner zu schnell zu hoch, lassen sie von ihm ab.

Skrills jagen Feuerschweife und werden als deren natürliche Feinde bezeichnet.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Feuerschweif

Versenger

Versenger und sein Rudel Bearbeiten

Der Drache Versenger hat wochenlang versucht Rotzbakkes Vater Kotzbakke und sein Nadder Königsschweif von seinem Revier auf der Lagerhaus-Insel zu vertreiben. Doch nach einem Monat sind Hicks, Rotzbakke und Haudrauf mit ihren Drachen zu Hilfe gekommen. Versenger zieht sich nach einer Niederlage zurück, um zusammen mit einigen Rudelmitgliedern den Kampf später fortzusetzen. Gemeinsam können sich die wilden Drachen nun gegen die Drachenreiter behaupten, die die Insel letztendlich aufgeben.

Das nächste Mal, als Hicks die Lagerhaus-Insel aufsucht, sieht man weitere Feuerschweife, die vermutlich Mitglieder des Rudels sind. Dazu gehören auch Haudrauf, Chaosbakke, Heißbakke, Feuerbakke und Hitzbakke.

Feuerschweif Krogans erster Drache

Feuerschweif nachdem er sich aus dem Todsingerbernstein befreite hat

Krogans erster Feuerschweif Bearbeiten

Unter den ersten Drachen, die Krogan mit seinem Todsinger gefangen hat befindet sich auch dieser Feuerschweif. Da er sich eigenständig aus dem Bernstein befreien konnte und Feuerschweife ohnehin als sehr gefährlich gelten, beschloss Krogan diese Art für seine Drachenflieger zu bändigen. Krogan beauftragte daher seine Männer ihm so viele Feuerschweife wie möglich zu fangen. Später ist in einer Arena der Drachenjäger zu sehen, wie Krogan versucht ihn zu tranieren.

Feuerschweif rot

Krogan und sein Drache

Krogans Feuerschweif Bearbeiten

Dieses riesige Feuerschweif-Weibchen ist der Drache des Drachenfliegeranführers Krogan. Aufgrund seiner Größe könnte es sich um einen Titanflügler handeln.

Wie alle anderen Reitdrachen der Drachenflieger wurde auch dieser Feuerschweif gezwungen seinem Reier zu dienen. Trotzdem scheint er eine gewisse Treue Krogan genüber entwickelt zu haben.

Beim Kampf um den Überwilden auf der Berserkerinsel nutzt der Feuerschweif jedoch die Abwesenheit seines Reiters und verlässt mit den anderen befreiten Feuerschweifen den Kampf.

Feuerschweif grün

Einige Drachenflieger mit ihren Feuerschweifen

Drachenflieger-Feuerschweife Bearbeiten

Viele Feuerschweife werden von Drachenjägern mithilfe Todsingers für zukünftige Drachenflieger gefangen und gezwungen ihnen als Reittier zu dienen. Die Feuerschweife verlassen ihre Reiter daher meist sofort, nachdem sie von ihrem Rücken geworfen werden und keine Kontrolle mehr haben.

Jedoch haben die Drachenflieger auch ein Nest der Drachen eingenommen, sodass sie einen stetigen Nachschub an Reittieren hatten. Erst nachdem der Todsinger und das Nest befreit wurden, konnte sie keine Verstärkung mehr erhalten.

Schließlich konnten sich beim Kampf um den Berserker-Überwliden alle restlichen Feuerschweife befreien.

Feuerschweif Beobachtung

Der Feuerschweif, der sich am Ufer eines Wasserlochs eine Weile ausruht

Hicks' Feuerschweif Bearbeiten

Um mehr über die Feuerschweife zu lernen und die Drachenflieger besiegen zu können, machen Hicks und Ohnezahn sich auf zur Lagerhausinsel. Sie stoßen nach kurzer Zeit auch auf einen der Drachen, durch den sie erfahren, dass Feuerschweife nicht ausschließlich Fleisch fressen und den Hicks versucht zu zähmen, nachdem er ihn etwas beobachtet hatte. Dies gelingt ihm nicht und Ohnezahn greift den Feuerschweif an, wird so aber von Hicks getrennt. Der Feuerschweif macht daraufhin Jagd auf Hicks. Dieser wird jedoch unerwartet von Kotzbacke gerettet.

  • Chaosbakke
  • Hitzbakke
  • Heißbakke
  • Haudrauf
  • Feuerbakke

Haudrauf, Chaosbakke, Heißbakke, Feuerbakke und Hitzbakke Bearbeiten

Diese Feuerschweife leben ebenfalls auf der Lagerhaus-Insel und gehören daher vermutlich zu der dort ansässigen Gruppe von Versenger. Kotzbakke hat sie benannt, als er auf die Insel zurückkehrte, um an den Drachen Rache für sein zerstörtes Lagerhaus zu nehmen.

Chaosbakke scheint sehr kampferfahren zu sein; sein Körper ist mit alten Narben übersät. Er greift Ohnezahn an, wird dann aber von Hicks und Kotzbakke abgelenkt, in eine Falle gelockt und so eingefangen. Hicks nutze Chaosbakkes Hilferuf um einige Feuerschweife der Drachenflieger in eine Falle zu locken und sie zu befreien.

Feuerschweif Mutter

Die verletze Feuerschweif-Mutter

Fischbeins Feuerschweif-Mutter Bearbeiten

Beim Befreien einiger Feuerschweife verletzt Fischbein versehentlich ein Feuerschweif-Weibchen. Als die Drachenreiter sich um ihren Zustand vergewissern, wurden Reste von Todsingerbernstein an ihren Schuppen gefunden. Die Drachenreiter schließen daraus, dass ein Todsinger zum Einfangen der Drachenflieger-Feuerschweife benutzt wird und machen sich auf die Suche von besagtem Todsinger.

Währenddessen wird das Feuerschweif-Weibchen auf die Drachenklippe gebracht und von Fischbein versorg. Es stellt sich heraus, dass man Feuerschweife nicht mit der Frucht der Weisen beruhigen kann. Der Drache wird daraufhin von Fischbein frei gelassen und verlässt die Drachenklippe. Fischbein folgt ihm zur einem Feuerscweif-Nest, wo er nach seinem Ei sucht und Fischbein von Krogans Drachenbrut-Programm erfährt.

Galerie Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der deutsche Name könnte auf dem Fabelwesen Gluhschwanz basieren, das regional auch als Feuerschwanz bekannt ist.

Quellen Bearbeiten