FANDOM


Internet-group-chat Achtung! Diese Seite enthält diverse Namen aus der englischen Version des Werkes, in dem der Charakter vorkommt. Bitte ersetze diese Namen durch die Namen aus der Deutschen Version und entferne diese Vorlage dann.
Sofern es noch keine deutsche Version des Werkes gibt, bleibt der englische Name im Artikel erhalten.

Epic Dragons (auch Neotic Dragons) sind eine Art von Monstern aus dem nur auf englisch erschienenen Epic Bestiary Handbuch zu Dungeons & Dragons, von denen jedoch einige Individuuen schon in früheren Handbüchern vorkamen. Sie sind eine Art Gegenstück zu Adeligen unter den Drachen.

Diese gottgleichen Drachen sind so selten, dass die meisten sie für einzigartige Individuen halten. In der Tat paaren sie sich nur alle paar tausend Jahre und werden außerdem von Unsterblichen gejagt, was diesen jedoch nur selten gelingt.

Die bekannten Individuen sind nach mythologischen Drachen benannt, darunter Apep, Bahamut, Quetzalcoatl, Jormungand, Tiamat und Typhon, und stehen jeweils einem Pantheon von Unsterblichen als Erzfeinde gegenüber, um diese daran zu erinnern, dass echte Unsterblichkeit nicht möglich ist.

ArtenBearbeiten

Bekannte Arten von Epischen Drachen sind achromatic dragons diamond dragons, force dragons, platinum dragons, polychromatic dragons, prismatic dragons, rune dragons, serpentine dragons, timber dragons und titanium dragons. Manche davon unterscheiden sich durch besondere Merkmale von den Echten Drachen, z.B. die Spiralhörner der Platindrachen oder der gegabelte Schwanz des Polychromatischen Drachen.

Jeder Epische Drache hat eine Resistenz gegen Epische Zauber und eine Art von Elementarzauber, z.B. hat der Platindrache eine Resistenz gegen Epische und Böse Zauber.

PlatindracheBearbeiten

Platindrache

Platindrache

Platindrachen sind silbrig-weiß und erinnern an eine Mischung aus Drache und Einhorn. Sie sind immer rechtschaffen gut und kämpfen für das Gute, wodurch sie die Erzfeinde der Polychromatischen Drachen sind. Der bekannteste Platindrache ist Bahamut.

Bei der Geburt sind die Schuppen schmutzig weiß, werden jedoch immer reiner und glänzender, je älter der Drache wird. Ein Großwyrm hat so glänzende Schuppen, dass sie alles perfekt spiegeln.

Die Hörner der Platindrachen sind Statussymbole unter ihresgleichen. Bei den meisten Individuuen sind sie gerade, jedoch mit Windungen darin, an denen man das Alter erkennt. Einige Platindrachen, die eher zu einer neutralen Gesinnung neigen, haben ein leicht gebogenes Horn.

Platindrachen errichten ihren Hort in den leuchtenden Zitadellen von Arcadia und den sieben Himmeln. In diesen Festungen des Guten leben auch andere Kreaturen mit guter Gesinnung.

Während sie alles essen können, sehen sie Münzen, vor allem Platinmünzen, als Delikatesse an.

Alle Platindrachen sind mutig und suchen sich beim Kampf gegen das Böse die stärksten Gegner. Dazu haben sie zwei Atemwaffen, einen göttlichen Schallangriff und eine Heilwoge. Außerdem haben sie selbst einen Heilungsfaktor, der mit dem Alter zunimmt. Sie sind immun gegen Kälte und jede Art von Krankheit, außerdem gegen Epische und Böse Zauber.

Polychromatischer DracheBearbeiten

PolychromaticDragon

Ein polychromatischer Drache

Die Gegenspieler der Platindrachen sind die Polychromatischen Drachen. Der bekannteste Polychromatische Drache ist Tiamat.

Sie können die Farbe ihrer Schuppen und die Form ihres Körpers verändern, um in Gestalt eines beliebigen Chromatischen Drachen zu erscheinen. Dies nutzen sie, um ihren Feinden ein falsches Gefühl von Sicherheit zu geben. Jedoch behalten sie dabei immer den Stachel am Schwanz bei. Sie imitieren dabei sogar die Atemwaffe des Chromatischen Drachen, welche jedoch dann zur Hälfe aus göttlicher Energie und zur Hälfe aus ihrem eigentlichen Element besteht.

Polychromatische Drachen verkörpern die Gier und schätzen Reichtum und Macht über alles. Sie errichten ihren Hort in den Äußeren Ebenen des Abgrunds, Tartarus und Pandämonium, wo sie mit den Bewohnern dieser Ebenen konkurrieren. Sie graben Netzwerke aus unterirdischen Tunneln, wo sie ihre Schätze horten.

Ein Mutterdrache vertreibt alle Jungtiere, die dem Wyrmling-Alter entwachsen sind, aus seinem Hort. Verlässt ein Jungtier den Hort der Mutter nicht, wird es von ihr gefressen. Oft stellen sie sich dann in die Dienste von Dämonenprinzen und ähnlichen Kreaturen, jedoch enden diese Kooperationen meist, sobald der Drache alt genug ist, um die Position seines Meisters in Frage zu stellen und ihn zu verraten.

Während sie alles essen können, sehen sie die Eier Metallischer Drachen als Delikatesse an.

Anders als Platindrachen halten sich Polychromatische Drachen im Kampf für gewöhnlich zurück und lassen ihre Untergebenen für sich kämpfen. Kämpfen sie selbst, greifen sie zuerst die schwächsten Opponenten an.

Der Stachel am Schwanz eines Polychromatischen Drachen ist giftig.

Timber dragonBearbeiten

TimberDragon

Timber dragon

Timber dragons (engl. für Holzdrachen, auch Draco-Druid) erinnern an eine Mischung aus einem Drachen und einem Baum. Anders als andere Epische Drachen bevorzugen es Holzdrachen, auf der Materiellen Ebene zu leben, wo sie über Wälder und Dschungel wachen. Als Wächter des Waldes ähneln sie in vielerlei Hinsicht den Treants, humanoiden Bäumen. Jedoch sind sie pragmatischer und nehmen auch die Zerstörung eines Waldes in Kauf, wenn diese die Chance bietet, dass der Wald neu wächst. Sie verteidigen eher die Natur selbst als einen bestimmten Wald, wie die Treants es tun.

Ihre Schuppen erinnern an Baumrinde und sind bei der Geburt hellbraun und weich, werden mit dem Alter aber härter und dunkler. Insgesamt erinnern sie immer an die Arten von Bäumen, die in ihrem Lebensraum wachsen. Ihre Flügel erinnern so sehr an Äste, dass Holzdrachen, die in Gebieten mit Laubbäumen leben, im Winter ihre Flugfähigkeit verlieren.

Holzdrachen ernähren sich von Wasser und Sonnenlicht, ohne welche sie eingehen und grau werden. Sie können jedoch auf diese Art nur sterben, wenn sie dies selbst wünschen. Die meisten Holzdrachen möchten nämlich ihre theoretische Unsterblichkeit irgendwann beenden, um in den Bauch der Mutter Erde zurückzukehren, woraufhin aus ihren Leichen neues Leben entstehen kann. Aus einem toten Holzdrachen wächst nämlich ein neuer Holzdrache. Dies ist die einzige Art der Fortpflanzung, die diese Drachen beherrschen.

Die Atemwaffe der Holzdrachen lässt alles in ihrem Umfeld verwelken, was vor allem Pflanzen und Kreaturen des Wasser-Elements hohen Schaden zufügt. Außerdem ist ein Holzdrache im Kampf ständig von Ungeziefer umgeben, welches ihm im Kampf beisteht. Holzdrachen sind immun gegen Gift und Lähmung und können nicht eingeschläfert oder verwandelt werden, sind jedoch sehr empfindlich gegen Feuer.

===Titanium Dragon===
Titanium Dragon

Titanium dragon

Titanium dragons (engl. Titan-Drachen, auch Draco-Knight, Drachenritter) sind mächtige blau-schwarze Drachen mit einer dicken Schuppenpanzerung und einer Knochenkeule am Schwanz. Die Schuppen sind bei der Geburt matt, da die Drachen ihre Schuppen aber sehr gerne pflegen werden sie mit dem Alter immer glänzender.

Sie lieben es zu kämpfen und Ehre ist ihnen wichtig. Manche Titandrachen dienen Kriegsgöttern oder ähnlich mächtigen Kreaturen oder arbeiten als Söldner, jedoch würden sie niemals denen folgen, die sie als unehrenhaft ansehen. Im Kampf greifen sie zuerst die stärksten Feinde an, außer sie wurden von einem anderen, jedoch ebenfalls ehrenhaften Feind, formal zum Kampf herausgefordert.

Auf den Ebenen Archeron, Arcadia und Nirvana bauen sie gigantische fünfeckige Metall-Festungen, in denen sie die Trophäen ihrer Abenteuer aufbewahren. Die meisten bevorzugen Archeron, die gefährlichste dieser Ebenen, wo sie mit den Einwohnern, vor allem Orks und Rakshasa, im Krieg sind.

Während sie alles essen können, sehen sie Magische Gegenstände, vor allem Waffen, als Delikatesse an. Manchmal bewahren sie die Waffen ihrer besiegten Feinde aber auch als Trophäen auf.

Von Geburt an werden einem Titandrachen die Kriegskünste beigebracht, weshalb die Angehörigen dieser Spezies nicht nur im Einzelkampf, sondern auch in Militärmanövern Experten sind.

Zu Beginn eines Kampfes umgeben sich Titandrachen mit einem Anti-Magie-Feld, das jegliche Zauber und magischen Gegenstände, nicht aber die natürliche Magie des Drachen selbst, unbrauchbar macht. Die Atemwaffe der Titandrachen besteht aus Tellurischer Kraft (Erdkraft), welche mit jedem Treffer stärker wird.

AlterskategorienBearbeiten

Wie Echte Drachen werden Epische Drachen in verschiedene Kategorien eingeteilt, jedoch können sie sehr viel älter werden. Mit jeder Altersklasse erhalten sie eine Bonusfertigkeit, die von ihrer Art abhängt.

Alterskategorie umgangsprachliche Bezeichnung wissenschaftliche Bezeichnung
bis 500 Jahre Wyrmling Drachling
500 bis 1000 Jahre Sehr Junger Drache Kleinstdrache
1000 bis 2000 Jahre Junger Drache Kleindrache
2000 bis 4000 Jahre Jugendlicher Drache Juveniler Drache
4000 bis 8000 Jahre Junger Erwachsener Drache Adoleszenter Drache
8000 bis 16000 Jahre Erwachsener Drache Adulter Drache
16000 bis 32000 Jahre Reifer Erwachsener Drache Peradulter Drache
32000 bis 64000 Jahre Alter Drache Marturer Drache
64000 bis 128000 Jahre Sehr Alter Drache Permarturer Drache
128000 bis 256000 Jahre Uralter Drache Pristinuser Drache
256000 bis 512000 Jahre Wyrm Perpristinuser Drache
512000 bis 1,024 Millionen Jahre Großwyrm

Cascuser Drache

QuellenBearbeiten

  • Craig Cochrane (2007), The Immortals Handbook - Epic Bestiary, Mongoose Publishing, ISBN 978-1905471614

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.