FANDOM


Foto-sas-vanna-2

Geschnitzter Drache am Kreuzkofel

Der Drache vom Berg Sas Vanna (heute Kreuzkofel) in den Dolomiten war ein Untier, das in einer finsteren Erdspalte hauste.

Der Drache ähnelte einer Schlange, hatte jedoch auch vier lange Beine und zwei große Flügel. Sein Maul war mit langen und spitzen Zähnen besetzt, und er verschlang jeden, der seiner Felsspalte zu nahe kam. Schon bald trauten sich die Bauern mit ihrem Vieh nicht mehr, zu den Almen zu wandern. Die Leute begannen, ins Tal herabzusteigen, wo sie jedoch, nachdem sie ihre Landwirtschaft aufgegeben hatten, nur Armut erwartete.

Der Drache, der so seiner Beute beraubt wurde, begann nun auch, die Dörfer im Tal zu terrorisieren und das Vieh der Dorfbewohner zu verschlingen.

Zur gleichen Zeit lebte auf Schloss Prack in Enneberg der Prinz Franz Willhelm von Prack, genannt Gran Bracun. Er war unter den Bewohnern der Gegend als guter Kämpfer und ausgezeichneter Armbrustschütze bekannt. Und tatsächlich gelange es ihm, mit nur einem einzigen Bolzen das Herz des Drachen zu treffen, worauf dieser verendete und in die Tiefe stürzte.

Jahre später fand man das Skelett des Drachen und errichtete an jener Stelle ein Denkmal, zu Ehren des Drachentöters.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki