FANDOM


DracheSymbol TCG

Das Symbol des Drachen-Typs im Sammelkartenspiel

Drache ist ein POKéMON-Typ, der seit der ersten Generation existiert. Die meisten Pokémon dieses Typs basieren auf Drachen westlicher und östlicher Mythologien.

AllgemeinBearbeiten

Insgesamt gibt es aktuell 50 POKéMON vom Typ Drache. Darunter sind 3 Pokémon (Glurak, Ampharos und Gewaldro), die den Drachentyp nur in ihrer Mega-Form besitzen und eines (Kokowei), das nur in Alola ein Drache-Pokémon ist. Zudem besitzen Arceus, wenn es eine Dracotafel trägt, und Amigento, wenn es eine Drachen-Disc trägt, ebenfalls den Typ Drache. Damit ist dieser Typ einer derer mit den wenigsten POKéMON. Gleichzeitig ist es aber der Typ mit den meisten legendären POKéMON. Das stärkste Drachen-Pokémon ist Mega-Rayquaza, gefolgt von Arceus. Das Schwächste ist eF-eM.

Der Drachentyp war lange Zeit nur gegen den Typ Eis und gegen Drachenangriffe empfindlich, was wohl davon kommt, dass Drachen Reptilien sind und diese bei Kälte steif und unbeweglich werden (Was natürlich im Fall von Drachen angezweifelt werden kann). Dadurch und durch ihre meist hohen Werte (mit Ausnahme von Metagross und Despotar sind alle Pseudo-Legendären Pokémon Drachen) zählten Drachen-Pokémon bisher zu den beliebtesten Pokémon in Kämpfen. Der in der sechsten Generation hinzugekommene neue Typ Fee ist aber in der Lage, Drachenpokemon leicht den Gar aus zu machen, wodurch die extreme Präsenz von Drachen im Competitive Play ausgeglichen werden sollte.

Andererseits ist der Typ Drache nur auf sich selbst, jedoch auf keinen anderen Typ sehr effektiv. In der ersten Generation kam diese Effektivität ebenfalls nicht zum Tragen, da die damals einzige Drachenattacke - Drachenwut - immer 40 KP Schaden zufügt, ungeachtet der Typ-Vor- und Nachteile.

Drachen in früheren GenerationenBearbeiten

In der ersten Generation gab es nur eine Linie von Drachen-Pokémon, nämlich die Dratini-Linie, obwohl es mit dem Westlichen Drachen Glurak, dem Östlichen Drachen Garados, dem Wyvern Aerodactyl und den Seepferdchen Seeper und Seemon (welche sogar im Pokédex als Drache bezeichnet werden) diverse andere drachenartige Pokémon gab. Vermutlich sollte der Drache-Typ etwas Besonderes bleiben, was sich auch darin wiederspiegelt, dass die die finale Entwicklung der Drachenlinie, Dragoran, das stärkste nicht-legendäre Pokémon der ersten Generation war.

Nachdem sich seit der zweiten Generation die Seeper-Linie zum Drachen-Pokémon Seedraking entwickeln kann und seit der dritten Generation viele Drachen-Pokémon existieren, wird der Status der Drachen als etwas Besonderes jedoch inzwischen nicht mehr gepflegt. Glurak erhielt später mit seiner Mega-Entwicklung zu Mega Glurak X ebenfalls einen Drachen-Typ, außerdem das nicht-drachenartige Pokémon Kokowei mit seiner Alola-Form. Der für Garados sehr unpassende Flug-Typ wird mit seiner Mega-Entwicklung durch einen zu seinem Jähzorn passenden Unlicht-Typ geändert, der in der ersten Generation noch nicht existierte.

AttackenBearbeiten

Es gibt 17 Angriffe des Typs Drache. Damit ist es der Typ mit den wenigsten Angriffen.

Heute ist die stärkste Drachen-Attacke Draco Meteor, welches von einem Attackenhelfer jedem Drachenpokémon beigebracht werden kann. Dies zählt auch für ein Arceus und Amigento, solange sie den Drache-Typ haben, jedoch behalten sie die Attacke auch, wenn sie die Draco-Tafel bzw. Drachen-Disc nicht mehr tragen und so nicht mehr als Drachen zählen. Das einzige andere Nicht-Drache-Pokémon, das Draco Meteor lernen kann, ist Jirachi, das die Attacke bei einer Event-Verteilung beherrschte.

Die einzigen Drache-Pokémon, die Draco Meteor nicht lernen können, sind Mega-Glurak, Mega-Gewaldro und Mega-Ampharos, da diese nur als Mega-Entwicklung Drache-Pokémon sind und diese Form nur im Kampf haben können, wo kein Attackenhelfer zur Verfügung steht.

Die Z-Attacke des Drachen-Typs ist Drastisches Drachendröhnen, wofür das Item Dracium Z von einem Pokémon, das eine Drachen-Attacke beherrscht, getragen werden muss. Außerdem gibt es ab Pokémon Ultrasonne und Ultramond die Z-Attacke Rasselnder Seelentanz, die nur Grandiras mithilfe von Grandirasium Z einsetzen kann.

Viele Drachenpokémon können Attacken vieler anderer Typen erlernen, z.B. Feuer, Elektro oder Eis, was die große Vielfalt an Atemwaffen repräsentiert, die Drachen in der Fantasy beherrschen.

Drachen-TrainerBearbeiten

Es gibt nur drei Arenaleiter die sich auf diesen Typ spezialisiert haben. Diese sind Sandra aus Ebenholz City und Lilia oder Lysander aus Twindrake City (editionsabhängig). Zudem setzen drei Top Vier Mitglieder (Siegfried, Dragan und Dracena) und zwei Champs (Siegfried und Lilia) auf den Drachentyp.

Ebenfalls ist die Trainerklasse Drachenprofi (engl. Dragon Tamer) auf Drachen spezialisiert. Ein Junge in Ebenholz City behauptet, dass alle Drachenprofis in dieser Stadt geboren sind.

Der Stamm der Meteoraner (jap. 流星の民 Ryūsei no Tami) aus Hoenn trainiert traditionell hauptsächlich Drachen-Pokémon und verehrt Rayquaza. Die Assoziation basiert vermutlich auf der Tatsache dass das japanische Wort für Meteor, 流星 (jap. ryūsei) in seiner Aussprache das Wort für Drache, 竜 (jap. ryū) beinhaltet.

Pokémon SammelkartenspielBearbeiten

Seit der Pokemon Schwarz und Weiß-Sammelkartenspiel-Erweiterung "Hoheit der Drachen" gibt es den Typ auch im POKéMON-Sammelkartenspiel als eigenständige Karten. Davor waren POKéMON vom Typ Drache stehts vom Typ "Farblos" oder hatten den anderen Typ des Pokémon.

Anders als alle anderen Typen verfügt der Drache-Typ nicht über Energiekarten, weshalb alle Drache-Karten Basisenergiekarten anderer Typen verwenden.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Auch in Monster Hunter wird Drache als eigenes Element klassifiziert. Dieses wird überwiegend von Drachenältesten, jedoch auch von anderen Monsterklassen eingesetzt. Solche Monster können Drachenschaden verursachen, der die Affinität senkt.

Siehe auchBearbeiten

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Drache (Typ)

  • Abstimmung über gewisse Pokémon

    5 Nachrichten
    • Ok, wenn Voltros' Tierform nicht wirklich als Drache bestätigt ist, dann würde ich ihn löschen. Ich hab ihn nie wirklich als Drac…
    • Da sind sich wohl alle einig die bisher abgestimmt haben. Dann lösch ich die beiden mal.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.