FANDOM


Twenty-sided-dice Dieser Artikel beschreibt den Walddrachen aus dem Film Dragon's World. Falls Sie nach der Drachenart Nayruaza, auch Walddrache, aus DSA suchen, finden Sie diese/n unter Drachen (Das Schwarze Auge).
In der Dokufiction „Dragon's World – Unglaubliche Entdeckungen im Reich der Drachen“ ist der Walddrache (auch: Landdrache) eine inzwischen ausgestorbene Drachenart Chinas, die vor 50000 Jahren lebte. Vermutlich inspirierte sie die Mythen Östlicher Drachen.

Aussehen Bearbeiten

Dieser Nachfahre des Meeresdrachen ist ihm im Körperbau noch sehr ähnlich. Er hat ebenfalls einen langen schlangenhaften Körper, kleine Flügel und vier kurze Beine. Nur die Hörner am Hinterkopf sind etwas länger und er hat eine grün-gelb gefleckte Haut.

Fähigkeiten Bearbeiten

Durch seine Hautfarbe ist der Walddrache in den Bambuswäldern, in denen er lebt, sehr gut getarnt. Er ist in der Lage die Laute seiner Beutetiere, durch gezieltes Ausströmen von Gas aus der Flugblase, nachzuahmen. Mit diesem Gas ist es ihm auch möglich Feuer zu speien.

Er kann mit seinen kleinen Flügeln nicht fliegen, aber er nutzt sie um durch einen Gleitsprung, größere Hindernisse überwinden zu können.

Verhalten Bearbeiten

Der Walddrache jagt, indem er die Laute seiner Beutetiere (bevorzugt Wildschweine) nachmacht, um diese anzulocken. Er tut dies aber auch bei andere Raubtiere, damit diese ihn für ein Beutetier halten und sich ihm nähern. Erst wenn sie in Reichweite sind, greift der Drache an. Hat er seine Beute erlegt, verbrennt er ihr Fell, da dieses für ihn schwer verdaulich ist.

Die Landdrachen sind Einzelgänger und dulden keine anderen großen Raubtiere in ihrem Revier.

Quellen Bearbeiten

  • Dragon's World – Unglaubliche Entdeckungen im Reich der Drachen