FANDOM


Der Brüllende Tod (eng.: Screaming Death) ist ein Drache aus der Fernseh-Serie "Dragons - Die Wächter von Berk" von „Drachenzähmen leicht gemacht“.

Aussehen Bearbeiten

Normal Bearbeiten

Dieser Drache ist ein mutierter Flüsternder Tod, kann aber auch als Unterart angesehen werden. Ein solches Exemplar wird etwa alle 100 Jahre beobachtet und kann schon als Ei erkannt werden. Dieses ist nämlich größer als normale Flüsternder Tod-Eier und rot.

Ein Brüllender Tod hat äußerliche Gemeinsamkeiten mit seinen „Cousins“: Er besitzt einen schlangenartigen, mit Stacheln übersäten Körper und kleine Flügel. Durch die Mutation unterscheidet er sich aber auch von seinen Artgenossen: Sein Kopf ist etwas mehr in die Länge gezogen. Außerdem hat er nur drei Reihen Zähne, die auch nicht rotiert werden können, da sie anders angeordnet sind. Des Weiteren ist er auch um ein Vielfaches größer und, zumindest das eine bekannte Exemplar, ein Albino. Die Spitzen der Stacheln und sein Schwanzende sind aber rot.

Titanflügler Bearbeiten

Als Titanflügler vergrößern sich manche der Zähne stark und auch das Kinn des Drachen wird länger. Rücken und Kopf färben sich schwarz. Die Flügel bekommen entlang der Knoche rote Streifen. Auch entlang des Bauchs werden zwei rote Streifen sichtbar.

Fähigkeiten Bearbeiten

Die Fähigkeiten des Brüllenden Todes sind größtenteils wie die seiner kleineren Artgenossen. Er kann, auch ohne bewegliche Zähne, Tunnel bauen, seine Stacheln abschießen und Feuer speien. Statt Feuerringen erzeugt er aber Feuerbälle.

Anders als Flüsternde Tode hat ein Brüllender Tod keine besonders lichtempfindlichen Augen. Jungtiere fühlen sich sogar von Sonnenlicht angezogen. Die Haut des Drachen ist besonders robust, sogar die Stacheln von Tödlichen Naddern können sie nicht durchdringen. Trotz seiner geringen Flügelspannweite ist er ein guter Flieger und kann sogar mit dem Nachtschatten Ohnezahn mithalten. Wie Flüsternde Tode dreht er im Flug seinen Schwanz, was ihn wie einen Korkenzieher aussehen lässt. Durch sein Gebrüll ist er in der Lage andere Drachen zu verwirren und ihnen die Orientierung zu nehmen. Er ist außerdem intelligent und lernt schnell aus seinen Fehlern.

Durch seine Größe und Stärke ist es ihm möglich Alpha einer Kolonie zu sein. Die Drachen seines Schwarms werden als Verbannte Drachen bezeichnet.

Verhalten Bearbeiten

Wie Flüsternde Tode sind Brüllende Tode aggressiv und neigen zu Gewalt. Sie werden jedoch noch zerstörerischer, wenn sie von ihrer Familie, besonders ihrer Mutter, getrennt werden. Dann lassen sie nichts unversucht um diese zu finden.

Bekannte Exemplare Bearbeiten

Brüllender Tod 2

Brüllender Tod Bearbeiten

Die Verbannten, Wikinger die von Alvin dem Heimtückischen angeführt werden, haben einige Flüsternder Tod-Eier unter Berk platziert, darunter auch das Ei der Brüllenden Todes. Nach dem Schlüpfen haben die Drachen sofort angefangen Berk zu untergraben, dabei sind die Tunnel des Brüllenden Todes bereits fast so groß, wie die eines ausgewachsenen Flüsternden Todes. Da er um einiges größer als seine drei Geschwister ist, führt er diese an.

Kurz darauf versuchen die Drachenreiter die Flüsternden Tode zu vertreiben und begegnen dabei dem weißen Drachen das erste Mal. Wegen seinem außergewöhnlichen Gebrüll nennt Taffnuss ihn Brüllender Tod. Hicks bemerkt, dass er von Licht angezogen wird und lenkt ihn so gegen eine Felswand, wodurch er verletzt wird und mit seinen Geschwistern flieht.

Beim nächsten Aufeinandertreffen ist der Brüllende Tod noch um einiges Größer geworden. Dieses Mal gräbt er sich durch mehrere Inseln, die dadurch im Meer versinken. Hicks versucht wieder, ihn mit Licht abzulenken, doch der Drache hat aus seinem Fehler gelernt und fällt nicht mehr auf den Trick herein. Um ihn ein erneut in die Flucht schlagen zu können, greifen die Drachenreiter nun zusammen mit den Drachen der zerstörten Inseln an. Durch die große Anzahl an Gegnern eingeschüchtert, zieht sich der Brüllende Tod zurück.

Hicks findet schließlich heraus, dass der Brüllende Tod auf der Suche nach seiner Mutter ist. Die Drachenreiter führen ihn dann zur Insel der Verbannten, wo diese sich befindet. Nach einem Kampf mit den Verbannten und Dagur, kann der Drache mit ihr und seinen Geschwistern wieder vereint werden. Er erkennt, dass die Drachenreiter ihm geholfen haben, bedankt sich und zieht mit seiner Familie ab. Die Drachen lassen sich dann auf der Insel des Brüllenden Tods nieder.

Drei Jahre später suchen Hicks und Rotzbakke den Brüllenden Tod ein weiteres mal auf, um mit seinen Schuppen Drachenrüstungen zu bauen, doch der Drache erinnert sich nicht an die Drachenreiter und greift an. Glücklicherweise erkennt seine Mutter die Menschen und hält ihn davon ab, sie zu verletzen.

Trivia Bearbeiten

  • Der Brüllende Tod hatte anfangs keinen eigenen Eintrag im Buch der Drachen, wurde aber wahrscheinlich beschrieben, da Hicks wusste, dass ein solcher Flüsternder Tod alle 100 Jahre beobachtet wird. Nachdem die Probleme mit dem Drachen behoben wurden, wurde er aber dem Buch hinzugefügt.
  • Der Brüllende Tod aus Dragons - Aufstieg von Berk ist, laut der Beschreibung des Verbannten Wahnsinnigen Zippers, ein Weibchen.
  • Laut Fischbein kann das heiße Wasser eines Glutkessels die Schuppen eines Brüllenden Tods zerstören. Woher er das weiß ist allerding unklar.
  • Da das einzige bis jetzt bekannte Exemplar ein Albino ist, ist es immer noch unklar, wie die eigentliche Hautfarbe dieser Drachenart aussieht

Galerie Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  • HTTYD-Website: Screaming Death
  • HTTYD-Wiki: Screaming Death
  • Rise of Berk-Wiki: Exiled Hideous Zippleback
  • Dragons - Die Wächter von Berk Folge 21: Das Drachenflugverbot
  • Dragons - Die Wächter von Berk Folge 22: Gronckel-Eisen
  • Dragons - Die Wächter von Berk Folge 24: Ein geheimnisvoller Tunnel
  • Dragons - Die Wächter von Berk Folge 28: Reviertreue
  • Dragons - Die Wächter von Berk Folge 40: Verbannt Teil 2
  • Dragons - Auf zu neuen Ufern Folge 45: Thor Knochenbrecher
  • Dragons - Auf zu neuen Ufern Folge 56: Die Drachenjäger Teil 2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.