FANDOM


WeißdrachE

Der Blauäugige Weiße Drache (japanisch: ブルーアイズ・ホワイト・ドラゴン ) ist der bekannteste Drache, vielleicht sogar das bekannteste Monster, aus Yu-gi-oh!.

Im MangaBearbeiten

Hier hatte der Blauäugige Weiße Drache seinen ersten Auftritt. Er ist die Lieblingskarte des Duellanten und Großunternehmers Seto Kaiba.

Alles fing damit an, dass der Protagonist der Serie, Yugi Muto, seinen Freunden eine legendäre Karte zeigen will, die sein Opa besitzt. Dieser willigt nur ungern ein, da ihm die Karte sehr kostbar ist. Da kommt Yugis Rivale Seto Kaiba in den kleinen Kartenladen und sieht den Weißen Drachen, um den es sich tatsächlich handelt. Er will diese Karte unbedingt haben und bietet dem Alten erst einen Koffer voll Karten zum Tausch, dann, als der Mann nicht will, einen Koffer voll Geld. Als der Alte auch das ablehnt, verlässt er wütend den Laden. Später fordert er den Greis zum Duell heraus. Es stellt sich heraus, dass Kaiba drei „Weiße Drachen mit Eiskaltem Blick“ (bzw. Blauäugige Weiße Drachen) besitzt. Der Alte verliert und Kaiba zerreißt die Karte. Dann kommt Yugi und besiegt Kaiba. Die Freunde gehen nach Hause, wo der Alte den Drachen einfach wieder zusammenklebt, sie besitzt für ihn nur symbolischen Wert. Plötzlich geht der Fernseher an und ein Bösewicht im Fernsehen stiehlt die Seele des alten Mannes. Yugi muss Weltmeister im Yu-Gi-Oh!-Kartenspiel werden, um die Seele zurückzuerhalten. Er reist mit seinen Freunden zur Insel des Bösewichts Pegasus und gewinnt dort sämtliche Duelle. Doch auch Kaiba erleidet einen schrecklichen Verlust, Pegasus entführt seinen Bruder Mokuba und raubt auch ihm die Seele. Wild entschlossen, ihn wiederzubekommen, fliegt er auf Pegasus' Insel, wo er Yugi trifft. Die beiden duellieren sich und Kaiba fusioniert seine Drachen zum „Blauäugigen Ultimativen Drachen“, doch Yugi hätte trotzdem gewonnen, hätte Kaiba nicht gedroht, sich von einer Mauer zu stürzen. Yugi duelliert sich nun mit Pegasus und muss feststellen, dass auch dieser einen Weißen Drachen besitzt. Der „Blauäugige Toon-Drache“ gibt ihm zu schaffen. Ein weiterer weißer Drache, den Kaiba besitzt, ist der „Drachenmeisterritter“, den man aus dem Ultimativen Weißen Drachen fusionieren muss. Auch der „Paladin des weißen Drachen“ ist in Kaibas Besitz.
Blauäugiger w. Drache

Die Karte des Blauäugigen weißen Drachen

In den Filmen haben noch der „Leuchtende Blauäugige Drache“, eine der mächtigsten Yu-gi-oh-Karten überhaupt, und der „Niederträchtige Weiße Drache“ Auftritte.

Die KarteBearbeiten

Natürlich existiert auch im Kartenspiel eine Karte des Drachen. Mit 3000 ATK und 2500 DEF ist diese Karte imstande, ihren fehlenden Effekt wieder auszugleichen. Der Kartentext lautet: „Dieser legendäre Drache ist eine mächtige Zerstörungsmaschine. Er ist buchstäblich unbesiegbar, nur wenige haben diese furchteinflößende Kreatur gesehen und lange genug gelebt, um davon zu berichten.“ Der Drache war das erste mal zu finden in der ersten Yu-Gi-Oh!-Erweiterung „Legend of the Blue Eyes White Dragon“, die nach ihm benannt ist.

SonstigesBearbeiten

  • Er bildet das Gegenstück zum Rotäugigen Schwarzen Drachen
  • Er ähnelt (In Hinsicht auf die Farbe) dem Pokémon Reshiram
  • Er ist eines der Lieblingsmonster des Yu-Gi-Oh!-Schöpfers Kazuki Takahashi
  • Der Sternenstaubdrachen aus Yugioh 5DS hat das gleiche Farbeschema wie dieser Drache
  • Mit insgesam sechs verschiedenen Karten-Artworks hat er mit Abstand die meisten
  • Es gibt eine XYZ-Karte die an ihn Angelehnt ist den "Legendären weißen Drachen"
  • Karten, die mit diesem Drachen in Verbindung stehen, findet man hier

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki