FANDOM


Balerion the black.jpg

Balerion brennt Harrenhal nieder

Balerion war der legendäre Drache von Aegon dem Eroberer aus der Buchserie Lied von Eis und Feuer. Er war der größte Drache in Westeros, bis er unter der Regentschaft von Aegons Enkel Jaehaerys starb. Wegen seiner schwarzen Farbe wurde er Balerion der Schwarze Schrecken genannt. Seine Flügel sollen so groß gewesen sein, dass sein Schatten beim Überflug eine ganze Stadt verfinsterte. Berechnungen zufolge wurde er etwa 220 Jahre alt.

GeschichteBearbeiten

Balerion wurde in Valyria einige Jahre vor dessen Untergang geboren. Er war einer von fünf Drachen, welche die Targaryen mitführten als wegen der drohenden Katastrophe nach Drachenstein übersiedelten.

Rolle bei der Eroberung Bearbeiten

Balerion war während der Eroberung von Westeros das Reittier und die Waffe von Aegon dem Eroberer und zu der Zeit bereits etwas mehr als 120 Jahre alt. Er briet auf dem Feld des Feuers hunderte Männer und tötete beim Angriff auf Harrenhal unter anderem den Schwarzen Harren und seine Söhne. Laut einer Legende, schmolz Balerion nach dem Krieg die Schwerter der Verlierer zum Eisernen Thron für Aegon zusammen.

Aufstand der GlaubenskriegerBearbeiten

Kurz nach Aegons Tod beanspruchte Maegor, Aegons Sohn mit seiner Schwester-Gemahlin Visenya, Balerion für sich. Wegen des Inzests der Targaryen kam es zu einer Auseinandersetzung mit dem Glauben der Sieben und dem Militärischen Orden unter der Herrschaft von Aenys I. Dieser erklärte seinen Sohn Aegon zu seinem Erbe und verheiratete ihn mit dessen Schwester Rhaena. Nachdem Aenys verstorben war holte Visenya ihren Sohn aus dem Exil zurück und er ließ sich zum König krönen. Mit Hilfe von Balerion warf er den Anspruch von Aegon in der Schlacht unter dem Götterauge nieder und führte während seiner Herrschaft ständig Krieg gegen den rebellierenden Glauben, den Militärischen Orden und deren Anhänger. So setzte er u.a. Rhaenys' Gedächtnissepte in Brand, in der sich tausende Söhne des Kriegers verschanzt hatten, und zerstörte diese. Auch die weiteren darauffolgenden Schlachten bei Steinbrück und vor allem an der Gabelung vom Schwarzwasser waren nicht weniger blutig, da Maegor Balerion mit sich führte.

Nach dem Maegor I. verstarb hatte Balerion lange keinen Reiter. Viserys I. war der letzte Reiter bis Balerion altersbedingt im Jahre 94 n. A. E. verstarb.

Trivia Bearbeiten

  • Er ist nach einer valyrischen Gottheit benannt.
  • Sein Kopf ist noch heute in Königsmund.
  • Daenerys hat ein Schiff nach ihm benannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki