FANDOM


Asperognathus taniwha ist eine Art von Seeschlangen aus Joschua Knüppes Projekt Dragons of the world. Sie sind sehr gute Taucher und können über 1000 m tief und bis zu 110 Minuten lang tauchen. Männliche Exemplare verlassen nie die hohe See. Um den hohen Druck in der Tiefsee zu überleben besitzen sie schwere Knochen, kleine Lungen und viel Myoglobin im Blut.

Während sie sich für gewöhnlich von kleinen Tieren ernähren, sammeln sie sich auch an den Kadavern von Walen und reissen Fleischstücke heraus.

Fischerei und der Rückgang von Seegras-Feldern haben dazu geführt, dass die Art heute eher selten ist. Am häufigsten sind die Tiere noch in der Louisville seamount chain, wo sie genug Beute finden um in großen Zahlen zu überleben. Eine andere Population hingegen wandert während des Sommers in den antarktischen Ozean. Manche Forscher vermuten, dass es sich bei den wandernden Tieren um eine eigene Unterart handelt.

Zu Ende des antarktischen Sommers kehren die Weibchen zum Ort ihrer Geburt, den Küsten Neuseelands und Chiles, zurück, um jeweils zwei Junge zur Welt zu bringen. Bei der Geburt sind die Jungtiere 70cm lang und verbleiben nahe der Küste, während die Mutter aufs offene Meer zurückschwimmt.

Neben dem Dinodactylus scheinen auch diese Tiere den Mythos der Taniwha in Neuseeland inspiriert zu haben, was auch der Ursprung ihres Namens ist.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.