FANDOM


Apis-Cornelius-Belicarius.png

Der Apis Cornelius Belicarius (Kokon-Drache) ist eine Drachenart aus der Serie "Dragon Hunters". Diese Art hat insektenähnliche Züge. Er hat zwei große, gelbe Augen und ebenfalls gelbe, durchsichtige Flügel. Sein charakteristisches Merkmal sind die gegabelten Pfoten. Der Apis Cornelius Belicarius trägt seine Beute in eine Höhle, wo er sie in zähe, elastische Kokons einschließt. Aus diesen kann man sich nur schwer befreien. Später kehrt der Drache zurück, um zu fressen. Laut Lian Chu darf man den Drachen nicht von vorne angreifen. Der Kokon-Drache hat einen sehr harten Panzer, weshalb Schwerter im Kampf gegen ihn nutzlos sind. Man kann diese Art nur besiegen, indem man ihre Flügel mit einem langen Gegenstand blockiert. Dann stürzt er in die Tiefe.

In Episode 37 treffen die Drachenjäger den Märchenprinz, Karl-Werner von Missmut, welcher nach einem erfolglosen Kampf gegen einen Kokon-Drachen sein Gedächtnis verloren hat und sich für einen Bettler hält. Er begleitet sie und bekommt sein Gedächtnis zurück. Später gelingt es Karl-Werner, mithilfe von Lian Chus Anweisungen, den Drachen zu besiegen.

In Episode 45 wird Lian Chu von einem Mentaldrachen mit einer Illusion belegt, in der er gegen verschiedene Drachen kämpfen muss. Dazu gehören ein Erreger-Drache, Kokon-Drache, Durratonum, Pavunodor, Fangatofa, eine Sao-Pao-Königin und ein Felsenbeißer. Später tauchen unterschiedliche Mischwesen mit Drachenkörpern und den Köpfen seiner Freunde auf.

QuellenBearbeiten

  • Dragon Hunters – Die Drachenjäger (Episode 37 - Das Nesthäkchen)
  • Dragon Hunters – Die Drachenjäger (Episode 45 - Die Falle)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki