FANDOM


Allipolestes robusta ist eine Drachenspezies aus Joschua Knüppes Projekt Dragons of the World.

Diese großen Tiere verschlafen den Großteil des Tages in den Höhlen der Sahara-Wüste, um Energie für die nächtliche Jagd zu sparen. Diesen Zustand nennt man Torpor.

Allipolestes torpor by hyrotrioskjan

Ein A. robusta ruht in den Tibesti-Bergen

Falls ein Drache aus irgendeinem Grund länger als einen Tag im Torpor verharren muss, ist er meist sehr aggressiv, wenn er aufwacht. Aus diesem Grund meiden die Touareg die Höhlen der Drachen und lassen ihnen manchmal tote Kamele da, um sie zu besänftigen.

Allipolestes skull by hyrotrioskjan-daa0xi5

Schädel von A. robusta

Erst am Abend verlassen sie ihre Höhlen und suchen aus der Luft nach Beute. Um diese zu erbeuten, nutzen sie ihr Gift, welches das stärkste Drachengift ist. Im Gegensatz zum Gift anderer Spezies verbrennt dieses die Haut nicht, sondern lähmt die Muskeln und kann so innerhalb von unter einer Minute einen Herzstillstand auslösen. Der Drache kann die Dosis des Giftes entsprechend der Größe des Beutetieres anpassen. Menschen werden nur angegriffen, wenn das Tier sich bedroht fühlt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.