FANDOM


Alexander-slays-more-dragons

Alexander und seine Männer bekämpfen eine Horde Drachen, Abbildung aus dem Le livre et la vraye hystoire du bon roy Alixandre

Alexander der Große (griechisch Ἀλέξανδρος ὁ Μέγας Aléxandros ho Mégas, arabisch/persisch Iskandar oder Iskander) war von 336 v. Chr. bis zu seinem Tod König von Makedonien und Hegemon des Korinthischen Bundes. Im Laufe seines zehnjährigen Eroberungsfeldzuges, des Alexanderzuges, bereiste er den nahen Osten bis Indien und begründete damit das Alexanderreich, welches Makedonien, Ägypten und das Altpersische Reich vereinte. Dabei hinterließ er einen bleibenden Eindruck bei vielen Völkern, denen er begegnete, wodurch ihm in der Mythologie und Literatur zahlreiche Taten angedichtet wurden, zu denen auch das Töten von Drachen gehört.

Tannin-InselBearbeiten

TanninRabbit

Der Tannin und der gehörnte Hase

Der persische Autor Zakariya al-Qazwini beschreibt, dass Alexander einst auf der Tannin-Insel einen Drachen tötete, indem er ihm vergiftete Rinder fütterte, und zum Dank von den Bewohnern der Insel einen gehörnten Hasen geschenkt bekam[1]. Der Hase wurde später mit dem Al-mi'raj gleichgesetzt.

IndienBearbeiten

Aelian beschreibt, dass Alexander der Große in Indien auf einen 70 Ellen (ca. 31m) langen Drachen traf, der in einer Höhle von Menschen angebetet wurde. Die Inder flehten Alexander an, den Drachen nicht zu töten. Er erhörte ihre Bitte, dennoch versetzte der Drache die Männer des Königs mit seinem Fauchen in Angst und Schrecken. Seine Augen sollen die Größe makedonischer Schilde gehabt haben[2].

Laut Maximus Tyrius fütterten die Inder zur Zeit Alexanders einem Drachen, es ist nicht sicher ob es sich um den gleichen handelt, täglich mehrere Ochsen und Schafe. Für ein Tier, das sich normalerweise von Elefanten ernährt, scheint diese Menge angemessen[3].

Mittelalterliche LiteraturBearbeiten

Die Le livre et la vraye hystoire du bon roy Alixandre, ein mittelalterlicher Bildband über die Abenteuer Alexanders des Großen, enthält diverse Abbildungen von Alexander und seinen Männern, wie sie gegen Gruppen von Drachen kämpfen.

Die griechische Legende, nach der Alexander von Zeus in Gestalt einer Schlange gezeugt wurde, wurde in vielen Werken verarbeitet. In der Les faize d’Alexandre wird Zeus als Westlicher Drache dargestellt.

Nach einer alternativen Legende handelt es sich bei dem Drachen um den ägyptischen Zauberer Neptanabus, welcher sich für Amun ausgibt, den obersten ägyptischen Gott, den die Griechen mit Zeus gleichsetzten[4].

QuellenBearbeiten

  1. Blue Star Owl: The Jackalope
  2. Friedrich Tiedemann (1811), Anatomie und Naturgeschichte des Drachen
  3. Edward Topsell (1607), History of four-footed beasts and serpents, S. 703
  4. The History Blog: Celebrate St. George’s Day with an orgy of dragons

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki