FANDOM


Agathos Daimon
Agathos Daimon (auch Agathodaimon) sind schlangengestaltige Schutzgeister der griechischen Mythologie. Ein Agathos Daimon beschützt ein Haus, solange man ihm nach jedem Mal ein Weinopfer darbringt. Er bringt seinem Besitzer Glück und Wohlstand. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zur ägyptischen Wadjet-Schlange, manche Darstellungen haben auch Hahnenkämme wie Basilisken.

Beim Bau Alexandrias wurden die Arbeiter von einer Schlange gestört. Alexander der Große lies diese töten, jedoch lies er auch zu ihren Ehren ein Heiligtum an dieser Stelle erreichten. Nach dessen Fertigstellung zogen zahlreiche Schlangen in dieses Heiligtum ein, die man als Agathoi daimones verehrt.

Johannes von Damaskus beschreibt einen Drachen, den er Agaphodemons nennt. Er beschreibt ihn folgendermaßen:

"There is one more kind of dragons; those have wide head, goldish eyes and horny protuberances on the back of the head. They also have a beard [protruding] out of the throat; this kind of dragons is called "agaphodemons" and it is said they have no faces. This dragon is a sort of beasts, like the rest of the animals, for it has a beard, like a goat, and horn at the back of its head. Its eyes are big and goldish. These dragons can be both big and small. All serpent kinds are poisonous, except dragons, for they do not emit poison."

Es ist nicht bekannt, ob hier ein Zusammenhang mit Agathos Daimon besteht, da die Beschreibung sehr unterschiedlich ist. Jedoch scheint Johannes auf mythologische Beschreibungen zurückzugreifen, was einen Zusammenhang nahelegt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki