FANDOM


Aerodactyl (jap. プテラ, ptera) ist ein ausgestorbenes Gestein/Flug-POKéMON und das schnellste Gestein-Pokémon überhaupt. Sein Aussehen basiert auf einem Pterosaurier, ähnelt jedoch mehr einem Wyvern. Laut dem Pokédex-Eintrag aus Pokémon Feuerrot und X wurde es aus der DNA eines Dinosauriers erschaffen, was aber vermutlich auf eine Verwechslung von Dinosauriern und Pterosauriern zurückzuführen ist.

BeschreibungBearbeiten

Es lebte zur Zeit der Dinosaurier und zerfleischte seine Beute mit sägeartigen Reisszähnen. Laut Pokedex wird angenommen, dass Aerodactyl einst der "König der Lüfte" war, was auf eine Stellung an der Spitze der Nahrungskette schließen lässt. Außerdem soll es sehr laute, hohe Schreie ausgestoßen haben und seine Feinde sogar mit Ultraschallwellen angreifen.

Die Original-Farbe von Aerodactyl wechselte von Spiel zu Spiel über verschiedene Grau- und Brauntöne, das Artwork zur ersten Generation war sogar komplett weiß, während die schillernde Version immer lila war. Aerodactyl sind 1,8 m groß und 59,0 kg schwer.

Aerodactyl sind die einzigen Fossil-Pokemon, die sich nicht etwickeln können, dafür aber auch die einzigen, die eine Mega-Entwicklung haben (erst ab der 6.Generation). Diese hat die Fähigkeit Krallenwucht und entwickelt sich durch Aerodactylnit. Manche Forscher vermuten, dass die Mega-Form die ursprüngliche Form von Aerodactyl sei, jedoch scheint die Mega-Entwicklung dem Pokémon Schmerzen zu bereiten, wodurch Mega-Aerodactyl noch grausamer sind.

Wiederbelebte AerodactylBearbeiten

Aerodactyl ist eine Pokémon-Art aus dem Mesozoikum und heute ausgestorben. Jedoch gibt es in der Welt von Pokémon Technologien, um aus fossiler DNA Pokémon zu klonen. Derartige Technologien werden u.a. von der Devon Corporation oder dem Pokémon-Labor auf der Zinnoberinsel weiterentwickelt.

Alle heutigen Aerodactyl sind Klone, die aus der in Bernstein eingeschlossenen DNS eines Aerodactyl geschaffen wurden. Diesen Bernstein nennt man im Spiel "Altbernstein" und er ist vermutlich eine Anspielung auf die Filmreihe Jurassic Park, in der ebenfalls ausgestorbene Tiere aus Blut geklont wurden, das einer in Bernstein eingeschlossenen Mücke entnommen wurde. Im Artwork des Altbernsteins zur ersten Generation ist sogar eine Mücke zu sehen.

Im Sammelkartenspiel entstand Aerodactyl aus dem so genannten "Geheimnis-Fossil", welches auf den Bildern Reste von Aerodactyl, Kabuto und Ammonitas enthält, wiederbelebt, bis dieses in der vierten Generation durch die Fossilien aus den Spielen, Helixfossil, Domfossil und Altbernstein, ersetzt wurde.

Im Anime wurden in verschiedenen Folgen diverse Exemplare wiederbelebt, die DNA dazu stammt neben Altbernsteinen auch aus fossilen Eiern.

Im Museum von Marmoria City ist ein vollständiges Skelett eines Aerodactyl ausgestellt, welches auch im Pokémon Origins Anime zu sehen ist. Im Pokémon Anime ist auch im Museum von Petrophia ein Skelett ausgestellt.

Ein Aerodactyl wurde u.a. vom Drachenprofi Siegfried trainiert.

TriviaBearbeiten

  • Obwohl Aerodactyl auf einem Pterosaurier (der Name ist ein Wortspiel aus latein für Luft, aero, und Pterodactylus) basiert, ähnelt sein Schädel, der keine Schläfenfenster besitzt, eher dem Schädel der Anapsiden, primitiver Reptilien, die schon lange vor der Zeit der Dinosaurier ausgestorben sind. Möglicherweise sind jedoch die Schildkröten überlebende Anapsiden.
  • Der 2014 beschriebene Pterosaurier Aerodactylus scolopaciceps ist nach Aerodactyl benannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki